Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grenze zur gewerblichen Kreditvergabe

| 12.05.2015 12:27 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von


14:12

Hallo,

da ich im Internet leider keine genauen Angaben zu diesem Thema finden kann wende ich mich nun an Sie.
Man hört immer wieder wenn es um das Thema Kredite geht das es eine Grenze zur gewerblichen Kreditvergabe gibt und das man ab einem bestimmten Wert (anscheinend) eine Banklizenz benötigt.
Ich habe vor mein Geld an Privatpersonen zur verleihen und würde daher nun gerne wissen wo genau denn nun diese Grenze liegt und wieviel ich verleihen kann ohne Probleme zu bekommen.

Vielen Dank

12.05.2015 | 13:11

Antwort

von


(2460)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern Sie einmalig Gelder als Privatmann an Privatpersonen als Darlehen hingeben, ist es kein Problem, egal, welche Größenordnung das Darlehen dann hat.


Eine Erlaubnis ist aber dann notwendeig, wenn dieses gewerbsmäßig (auf Dauer mit Gewinnerzielungsabsicht angelegt) erfolgt oder es in einem Umfang geschieht, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert.

Wenn Sie also Darlehen in ähnlicher oder gleicher Weise wiederholt vergeben (Sie schreiben von Privatpersonen, also Mehrzahl, was für eine Wiederholung sprechen könnte), wäre damit schon die Voraussetzung der "Gewerbsmäßigkeit" erfüllt.

Entscheidend ist daher allein, ob einmalig oder mehrfach die Darlehen gewährt werden sollen. "Umfang" bezieht sich also nicht auf die einmalige Darlehenssumme, sondern die Anzahl der Darlehensgeschäfte.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Rückfrage vom Fragesteller 12.05.2015 | 13:32

Vielen Dank schonmal für diese aufschlussreiche Antwort.

Ich werde nochmal kurz erklären worum es genau geht. Mit der Merzahl haben Sie recht.

Es geht darum das ich vorhabe bei "Crowd-Funding" Seiten Geld anzulegen / zu verleihen.
Meine Frage besteht nun eigentlich nicht darin ob ich einer oderer meherer Personen Geld leihe, (Es sind mehrere auf Geundlage des Crowd-Funding Prinzips) sondern darin wieviel Geld ich genau anlegen kann ohne beispielsweise Probleme wegen einer Banklizenz zu bekommen.

Vielen Dank nochmal.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.05.2015 | 14:12

Sehr geehrter Ratsuchender,


nach der geänderten Sachverhaltsdarstellung ist es so, dass der Plattformbetreiber der jeweiligen Seite eine Lizenz als Finanzierungsunternehmen nach dem KWG benötigen wird (siehe Bergfürst).

Diese Lizenz benötigen Sie als "Anleger" jedoch nicht, egal welche Höhe die Anlage auch hat, sod ass sie letztlich sowviel Geld anlegen können, wie Sie wollen (und dessen Verlust schlimmstenfalls verkraften können).


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 13.05.2015 | 11:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Schnelle und Kompetente Hilfe.
Bedanke mich ganz herzlich.

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn auf der Startseite die Durchschnittsberwertung mit 4,63 angegeben wird, Sie also unterdurchschnittlich bewerten, muss ich um etwas Verständnis werben, dass ich diesen Dank so nicht erwidern kann. :-) MfG RA Thomas Bohle, Oldenburg

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.05.2015
4,6/5,0

Schnelle und Kompetente Hilfe.
Bedanke mich ganz herzlich.


ANTWORT VON

(2460)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet- und Pachtrecht