Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grenzbebauung-'Wegerecht'

12.07.2015 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Zusammenfassung: Garage ohne eigene ausreichende Zufahrt
Nutzung Nachbargrundstück ohne Wegerecht/Grundbucheintragung
Un/Zulässigkeit

Seit ca.40 Jahren haben wir eine Garagenausfahrt auf der Grenze zu einem Anliegerweg.
Gegenüber der Ausfahrt waren Garagen die kaum genutzt wurden,
Jetzt ist dort ein Mehrfamilienhaus erbaut worden,
Anstelle der alten Garagen wurden mit ca.3m Abstand zur Grenze (Anliegerweg) 5 neue Garagen gemauert.
Der Anliegerweg ist zu schmal um in die Garage zu gelangen.
Muss der neue Eigentümer mir die Zufahrt zu meiner Garage ermöglichen,oder dürfte er
mir das Befahren seines Grundstücks verweigern (Zaun/Carports vor der Garge)?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt.

"Muss der neue Eigentümer mir die Zufahrt zu meiner Garage ermöglichen,oder dürfte er mir das Befahren seines Grundstücks verweigern (Zaun/Carports vor der Garge)?"

Leider ergibt sich aus Ihrer Schilderung nicht eindeutig klar, ob der zu schmale Weg "an" der Grenze oder "auf" der Grenze verläuft. Bei einem Weg "auf" der Grenze handelt es sich um eine gemeinschaftliche Grenzeinrichtung (§ 921 BGB) und beide Nachbarn und damit auch Sie dürfen den Weg benutzen.

Ich gehe davon aus, dass Ihr Weg auf Ihrem Grundstück liegt und der Weg bis zur Grenze geht.


Wenn es keine Eintragung im Grundbuch gibt, gilt eine möglicherweise mit dem alten Eigentümer abgesprochene oder auch nur geduldete Nutzung des Nachbargrundstücks nicht für den neuen Eigentümer.

Der neue Eigentümer muss Ihnen nicht gestatten, sein Grundstück zu nutzen (§ 903 S. 1 BGB; "Der Eigentümer [...] kann [...] mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen.")

> Er kann das Befahren verweigern. Er braucht Ihnen nicht die Überfahrt zu ermöglichen.

Etwas anderes gilt nur, wenn Sie sonst keine "zur ordnungsgemäßen Benutzung notwenige Verbindung mit einem öffentliche Wege" haben (§ 917 Abs. 1 S. 1 BGB "Notwegerecht").

Ordnungsgemäße Benutzung muss aber nicht zwangsläufig ein Weg sein, über den mit einem Kfz gefahren werden kann. Da Sie aber wohl zu Ihrem Grundstück mit dem Kfz gelangen und lediglich nicht in Ihre Garage kommen, haben Sie keine Notwegerecht.

Einen vergleichbaren Fall, bei dem die Garage zulässigerweise teilweise auf dem Nachbargrundstück liegt und die Zufahrt damit nur über das Nachbargrundstück möglich wäre, hat der BGH entscheiden: Urteil vom 15.11.2013, V ZR 24/13; Vorinstanz: OLG Hamm, Urteil v. 22.11.2012, I-5 U 98/12.
Eine vorhandene Garage berechtigt nicht zur Benutzung des Nachbargrundstücks.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER