Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Goldmarkhypothek


17.02.2006 05:56 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben erfahren, dass wir durch Erbe (Erbkette) an einer 10.000Goldmerk Hypothek mit Zinsen 4% beteiligt sind.
Umgewandelt 1943 in 10.000 Reichmark zu 4%
Umgewandelt 1955 in 10.000DM ?? Rechtsträger Deutsche Investitionsbank Stadt Leipzig mit 4% Zinsen

Abgekauft den weiteren Rechtsnachfolgern Staatsbank Berlin, dann KfW für 5000,- durch den verstorbenen,Großonkel, der als 3.Erbe in die Erbschaft eingetreten war. Es gibt eine Vereinbarung, dass
die Zinsen nachgezahlt werden. leider aber kein Datum ab wann.
Unserer Meinung, eigentlich ab dem Datum des / der Übernahme.

Was ist das nun Wert? Heute im €uronen Zeitalter

Seit 14 Jahren wurde vom Eigentümer keine Zinsen mehr gezahlt.
Der neue Eigentümer will das Grundbuch bereinigen lassen.

Wir wollen keinen über den Tisch ziehen aber auch nicht unwissend sein.

ist diese Hypothek eigentlich gültig? Denn mit dem Kauf hätte er ja sich eintragen lassen müssen, er hat als Pfand nur die Löschungsbewilligung.
Verjährung v. Zinsen aus Hypothek, ggfsl Verlängerung mit dem Schreiben Zinsen werden nachgezahlt?

Was ist eine Löschungsbewilligung wert?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Morgen,

die Hypothek ist immer nur so viel wert, wie die Forderung, die dahintersteht. Ansprüche aus einer Hypothek sind forderungsabhängig, d.h. sie erlöschen mit der Forderung, die durch die Hypothek selbst abgesichert wurde.

Wenn die Hauptforderung (vermutlich ein Immobiliendarlehen) bereits getilgt ist, ist die Hypothek leider nichts mehr wert. Auch die Zinsansprüche aus der Hypothek sind forderungsabhängig. In der Regel sind die laut Hypothek zu zahlenden Zinsen erheblich höher als die tatsächlich anfallenden Zinsen.

Wenn die gesicherte Forderung nicht mehr besteht, kann der Eigentümer des Grundstückes die Löschung der Hypothek von ihnen verlangen.

Sie müßten zunächst ermitteln, welchen Wert die zugrundeliegende Forderung noch hat. Ich vermute, da offensichtlich seinerzeit für den Eigentümer bereits eine Löschungsbewilligung erteilt worden ist, daß die Hypothek nicht mehr werthaltig ist. Wenn es streitig wird, müßte der Eigentümer, der von Ihnen die Löschung verlangt, belegen, daß die Forderung nicht mehr besteht. Möglicherweise gibt es aber hier im Zusammenhang mit der Löschungsbewilligung entsprechende Erklärungen der ursprünglichen Gläubiger.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER