Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Globalbelastung

| 23.11.2020 10:40 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


13:02

Im Bauträgervertrag für 1 Neubau Wohnung wurde vereinbart: vom Kaufpreis 3,5 % Rate nach vollständiger Fertigstellung und 5 % als Fertigstellungssicherheit.

Die Wohnung wurde vor 2 Jahren mit erheblichen (ca. 15 % des Kaufpreises bewerteten ) Mängeln übergeben. Der Bauträger ist untergetaucht. Die Bank wünsch sich aus der Globalabtretung für die Löschungsbewilligung diese Schlusszahlung.

Auch am WEG Eigentum bestehen Mängel. An der Summe der Kostenanschläge für diese WEG Mängel ist unsere Wohnung nach 1000tel Anteil mit ca. weiteren 5 % beteiligt.

Wie erlange ich die Löschungsbewilligung von der finanzierenden Bank, die jetzt mit dem Bauträger den Notleidenden Kredit bearbeitet. Die Eigentumsumschreibung habe ich bereits mit Versäumnisurteil erstritten. Danke Frericks

23.11.2020 | 11:09

Antwort

von


(1781)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach meiner Ansicht darf die Bank sich dem nicht verweigern, da folgendes festzuhalten ist:

- Das Eigentum ist bereits auf Sie übergegangen;
- ein Nachteil für die Bank ist somit nicht erkennbar, zumal Sicherheiten für diese bestehen sollten;
- man darf Ihnen nicht folgendes Recht nehmen:
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 641 Fälligkeit der Vergütung
"(3) Kann der Besteller die Beseitigung eines Mangels verlangen, so kann er nach der Fälligkeit die Zahlung eines angemessenen Teils der Vergütung verweigern; angemessen ist in der Regel das Doppelte der für die Beseitigung des Mangels erforderlichen Kosten."

Am besten, Sie teilen mir noch mit, ob die Bank überhaupt einen Grund dafür angegeben hat, warum die Schlussratenzahlung noch geleistet werden soll, trotz der vorhandenen Mängel.
Danke für Ihre Rückmeldung, dann antworte ich Ihnen ergänzend.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Rückfrage vom Fragesteller 23.11.2020 | 12:26

Die Finanzierungsbank des Bauträgers verweist auf die Abtretung der Kaufpreisraten.
Unstreitig sind die 2 Raten bisher von uns einbehalten worden. Der Bauträger hat Mängel für mindestens 15-20 % des vereinbarten Kaufpreises einbehalten. Bei der Klage zur Eigentumsumschreibung wurde das bereits angeführt. Diese Klage wurde nicht verhandelt und es erging Versäumnisurteil.Die Auflassung liegt jetzt beim Grundbuchamt zur Eintragung vor. Da das Amt die Finanzierungsbank kontaktiert hatte, wünscht man sich dort die 2 Schlussraten.
Fertigstellungssicherheit und...nach vollständiger Fertigstellung signalisiert doch das versprochene Ziel, welches bisher nicht erreicht wurde.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.11.2020 | 13:02

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage möchte ich Ihnen wie folgt beantworten:

Danke zunächst für Ihre Info.

Dazu konkret:
Die Bank muss sich die gleichen Einwendungen wie Sie sie haben, also hinsichtlich der Mängel. entgegenhalten lassen.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 404 Einwendungen des Schuldners
Der Schuldner [Sie] kann dem neuen Gläubiger [Bank des Bauträgers] die Einwendungen entgegensetzen, die zur Zeit der Abtretung der Forderung gegen den bisherigen Gläubiger [Bauträger] begründet waren.

Die 5 % als Fertigstellungssicherheit gibt es zudem.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 24.11.2020 | 14:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

auch die Nachfrage wurde verständlich beantwortet

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.11.2020
5/5,0

auch die Nachfrage wurde verständlich beantwortet


ANTWORT VON

(1781)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht