Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewinnerhöhung durch Betriebsprüfung u. Gewinnausschüttung


| 08.10.2007 19:55 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Kugler



Angenommern der usprüngliche Gewinn einer GmbH betrug in 2004, 100. Daraus wurden 45 an Steuern (Kst+Soli+Gst) gezahlt.

Eine Betriebsprüfung in 2007 erhöht den Gewinn aus 2004 um 20.

Der gesamte Gewinn soll nun in 2007 an einen Steuerausländer ausgeschüttet werden. (Steuer im Ausländerland soll unberücksichtigt bleiben).

Frage: Wie sieht die Berechnung des übrig bleibenden Ertrages nach deutschen Steuern aus – oder anders ausgedrückt was bleibt von 100 aus dem Jahr 2004 nach Gewinnauschüttung in 2007 übrig?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst möchte ich mich für Ihre gestellte Frage bedanken und diese in Anbetracht Ihres geschilderten Sachverhalts und Ihres Einsatzes kurz wie folgt beantworten.

Der ursprüngliche Bilanzgewinn (I) 2004 beträgt 55 (100 - 45). Die Erhöhung des Gewinnes 2004 durch die Außenprüfung wird wiederum zu Steuern in Höhe von 45 %, somit 9 führen. In der Annahme, dass eine Bilanzberichtigung nicht stattgefunden hat, reduziert sich der Bilanzgewinn (II) 2004 auf 46 (55 - 9). Der steuerliche Gewinn 2004 beträgt nach Außenprüfung 66 (100-45 +20 -9), nach Ausschüttung 20.


Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Zum Abschluss möchte ich Sie noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverhaltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich Sie ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.

Bitte beachten Sie auch bei der Beantwortung Ihrer Nachfrage. Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Darüber hinaus ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Schon daraus ist erstichtlich, dass diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen kann. Ich bitte Sie dies stets zu beachten!

Nachfrage vom Fragesteller 12.10.2007 | 08:20

nach Ausschüttung 20 ??? D.h. von einem ausgeschütteten Gewinn von 120 bleiben nach Steuern 20 übrig (Steuerquote = 83%). Das ist nicht richtig. Bitte erläutern Sie das Resultat von 20! Danke.

Ergänzung vom Anwalt 12.10.2007 | 13:22

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Nachfrage möchte ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten:

Da wegen unterstellter fehlender Bilanzberichtigung die Handelsbilanz nicht der Steuerbilanz (nach Außenprüfung) entspricht, kann die Ausschüttung nur nach handelsbilanzrechtlichen Grundsätzen erfolgen (Ausschüttungssperre).

Die Gewinnerhöhung durch die Außenprüfung (20) hat nur Auswirkung auf die Steuerbilanz.

Falls Sie noch weitere Verständnisfragen haben, stehe ich Ihnen über meine email Adresse zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war zwar hilfreich. Beantwortet aber nicht die Frage. "