Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewerbemietrecht - Kündigungsgrund seitens des Vermieters

| 10.11.2018 21:52 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Lembcke


Sehr geehrte Damen und Herren,

es besteht ein unbefristeter Gewerbemietvertrag.

Der Vermieter möchte diesen Vertrag ordentlich kündigen.

Die Kündigungsfristen sind gesetzlich geregelt.

Benötigt der Vermieter ein berechtiges Interesse / Kündigungsgrund den Vertrag kündigen zu können?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Ein Geschäftsraummietverhältnis kann mit einer gesetzlichen Frist von 6 Monaten gekündigt werden.

Voraussetzung ist, sofern nichts abweichendes vereinbart ist, dass die kündigende Partei die Kündigung bis zum dritten Werktag des Quartals der anderen Vertragspartei zugehen lassen muss. Die Kündigung wird dann mit Ablauf des nächsten Quartals wirksam (§ 580a II BGB ).

Die Angabe eines Grundes oder berechtigten Interesses ist dagegen nicht erforderlich.

Die Kündigung muss schriftlich und nachweisbar zugestellt werden. Empfehlenswert wäre daher ein Einwurfeinschreiben oder die Zustellung unter Zeugen. Von einem Einschreiben mit Rückschein ist dringend abzuraten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Sascha Lembcke

Bewertung des Fragestellers 12.11.2018 | 07:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen