Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewerbeanmeldung benutzt, obwohl keine Gewerbeanmeldung vorliegt.

| 29. November 2018 12:57 |
Preis: ***,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

ich habe die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen und dementsprechend die Gewerbeanmeldung an mein Finanzamt geschickt. Nun war mir nicht bewusst, dass das Finanzamt meine Gewerbeanmeldung nicht an das Ordnungsamt weiterleitet und somit habe ich die Gewerbeanmeldung versäumt, was mir heute klar wurde. Anmeldung der Kleinunternehmerregelung wurde im Januar abgeschlossen. Zuteilung der Steuernummer - da dachte ich meine Gewerbeanmeldung wäre abgeschlossen.

Da ich zudem dachte, dass eine Gewerbeanmeldung als Nachweis ausreicht, ich diese auch an eine Stelle als Gewerbenachweis verschickt habe, mir aber dann von einer Stelle mitgeteilt wurde, dass das verwenden der Gewerbeanmeldung als Ordnungswidrigkeit geahndet werden kann und gegen das geltende Gesetz verstoße.

Jetzt habe ich die befürchtung, dass die Stelle Strafanzeige gegen mich stellt. Was kann da im schlimmsten Fall auf mich zukommen?

Viele Grüße
Ein unerfahrener Kleinunternehmer

29. November 2018 | 14:08

Antwort

von


(773)
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage , die ich Ihnen wie folgt beantworte:


Frage 1:
"Jetzt habe ich die befürchtung, dass die Stelle Strafanzeige gegen mich stellt. Was kann da im schlimmsten Fall auf mich zukommen?"

Erst einmal müssen Sie unverzüglich die unterlassene Gewerbeanmeldung beim zuständigen Gewerbeamt einreichen, am besten noch heute. Hier finden Sie z.B. mögliche Ansprechpartner:

https://bit.ly/2AOaxIn


Schildern Sie dem Gewerbeamt wahrheitsgemäß den Sachverhalt und geben am besten auch schon Ihren vorläufig errechneten Gewinn aus der bisherigen Tätigkeit an.

Weitere nützliche Tipps zur Gewerbeanmeldung und dem "Drumherum" finden Sie anschaulich und übersichtlich u.a. unter:

https://bit.ly/2DPLp5P

https://bit.ly/2KC1ilb

Die Strafanzeige dürfte weniger das Problem sein, informieren Sie aber dennoch die Stelle bei der Sie lediglich das Formular zur Gewerbeanmeldung vorgelegt haben, dass Sie die Gewerbeanmeldung schnellstens nachreichen werden und man bis dahin Ihr Anliegen ruhend stellen soll (sofern möglich).

Eine verspätete Gewerbeanmeldung kann im Extremfall auch eine Geldbuße in Höhe von 1000 Euro nach sich ziehen. Eine verpasste Gewerbeanmeldung ist nämlich eine Ordnungswidrigkeit. Im besten Fall kann man aber davon auch absehen, wenn Sie Ihr Versäumnis schlüssig schildern, dieses nachvollziehbar ist, nur ein geringer zeitlicher Verzug festzustellen ist und Sie unverzüglich nach Bemerken des Unterlassens eine Anmeldung vornehmen.




Mit freundlichen Grüßen aus Dortmund

Raphael Fork
-Rechtsanwalt -


Rechtsanwalt Raphael Fork

Bewertung des Fragestellers 29. November 2018 | 14:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank Herr Fork für die schnelle und wirklich verständliche Antwort. Das nachreichen der Gewerbeanmeldung ist bereits im Gange.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Raphael Fork »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29. November 2018
5/5,0

Vielen Dank Herr Fork für die schnelle und wirklich verständliche Antwort. Das nachreichen der Gewerbeanmeldung ist bereits im Gange.


ANTWORT VON

(773)

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet- und Pachtrecht