Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewerbeanmeldung: Tätigkeitsbeschreibung

| 24.05.2013 13:39 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


14:22

Zusammenfassung: Tätigkeitsbeschreibung bei der Gewerbeanmeldung.

Ich möchte ein Gewerbe anmelden. Meine beabsichtigte Tätigkeit ist Ankauf/Verkauf von Souvenirs, Geschenkartikeln, christlichen und religiösen Produkten.
Dabei werden die Waren auch
- ins Ausland - EU und Nicht-EU-Länder - verkauft;
- im Ausland - EU und Nicht-EU-Länder - gekauft.

Ich habe vor, unterschiedliche Verkaufskanäle gleich einzusetzen:

1. Online-Verkaufsplattformen wie Ebay, Amazon, etc.;
2. Verkauf auf öffentlichen Plätzen: Marktplatz, Flohmarkt mit einer Reisegewerbekarte;
3. Verkauf den Einzelhandeln, auch auf Kommission;
4. evtl. verkaufe ich als Kommissionär, im Auftrag der Kunden.

Ich würde meine Tätigkeit ins Formular für Gewerbeanmeldung als
"Import & Export, Groß- und Einzelhandel mit Waren folgender Art:
Souvenirs, Geschenkartikel, christliche und religiöse Produkte"
eintragen.

Können Sie mir bitte sagen, ob diese Formulierung meier geplanten Tätigkeit entspricht?
Geht es hier im rechtlichen Sinne um eine einzige Tätigkeit? Wenn nein, geben Sie mir bitte ein Beispiel, was als Tätigkeitsschwerpunkt in diesem unterstreichen werden kann?

Vielen Dank im voraus.
24.05.2013 | 14:03

Antwort

von


(111)
Marburger Straße 5
10789 Berlin
Tel: 030 219 62 880
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Auf Grund des geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage im Rahmen einer Erstberatung wie folgt:
Die Beschreibung der angestrebten Tätigkeit sollte so detailliert wie möglich erfolgen, dabei dient die Tätigkeitsbeschreibung den Gewerbeämtern dazu einzuschätzen, ob es sich bei der angestrebten Tätigkeit um ein erlaubnisfreies oder ein erlaubnispflichtiges Gewerbe handelt.
In Ihrem Fall sollte es erlaubnisfrei sein. Auch die Beschreibung trifft Ihre tatsächliche Tätigkeit von daher sehe ich diesbezüglich keine Probleme. Die Beschreibung sollte den Anforderungen entsprechen. Ggf. können Sie den Zusatz (nach Einzelhandel, "sowie Verkauf auf Kommissionsbasis" mit aufnehmen.
Ich hoffe Ihnen hiermit einen ersten Überblick über die Rechtslage gegeben zu haben und bitte Sie ausdrücklich zu beachten, dass dies nur eine vorläufige Einschätzung der Rechtslage auf Grund der mir vorliegenden Umstände darstellt.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Alexander Nadiraschwili
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M.
Fachanwalt für Steuerrecht

Rückfrage vom Fragesteller 24.05.2013 | 14:15

Sie haben sicher meine zweite Frage nicht bemerkt:
"Geht es hier im rechtlichen Sinne um eine einzige Tätigkeit? Wenn nein, geben Sie mir bitte ein Beispiel, was als Tätigkeitsschwerpunkt in diesem unterstreichen werden kann?"

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.05.2013 | 14:22

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Es handelt sich vorliegend im rechtlichen Sinne um eine Tätigkeit. Mehrere Tätigkeiten wären nur anzunehmen, wenn es sich tatsächlich um zwei oder mehr verschiedene Tätigkeits- und Geschäftsfelder handeln würde, die voneinander klar abtrennbar sind (Beispielsweise Kfz-Werkstatt und gleichzeitig Oldtimer-Vermietung - je nach Ausrichtung wäre dann nur einer der Betriebe wohl der Tätigkeitsschwerpunkt).

Ich hoffe Ihre Nachfrage ausreichend beantwortet zu haben, ansonsten stehe ich Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Nadiraschwili
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 24.05.2013 | 14:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.05.2013
5/5,0

ANTWORT VON

(111)

Marburger Straße 5
10789 Berlin
Tel: 030 219 62 880
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Aufenthaltsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Fachanwalt Steuerrecht