Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewerbe Anmeldung Hwk Ihk

15.02.2015 18:14 |
Preis: ***,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Eintragungen von einem zulassungsfreien Handwerk in das Verzeichnis bei der Handwerkskammer

Hallo.
Möchte gerne nebenberuflich ein Gewerbe als Hausmeisterdienst anmelden.
Gelegentlich möchte ich dabei Tätigkeiten aus dem zulassungsfreiem Handwerk / hanwerksähnliche Tätigkeiten ausüben ( Lt. Handwerksordnung Anlage B1 und B2 zbsp Gebäudereinigung und Laminat verlegen). Mischbetrieb?
Muss ich mich im Register der zulassungsfreien Handwerke bei der Hwk eintragen lassen (was mit weiteren Kosten verbunden wäre) oder reicht es dies in der Gewerbeanmeldung einzutragen? Darf ich diese handwerklichen Tätigkeiten dann bewerben? Kerngeschäft ist aber der gewerbliche Hausmeisterservice.

Lg Dieter

Einsatz editiert am 15.02.2015 19:49:57
Eingrenzung vom Fragesteller
15.02.2015 | 18:30
16.02.2015 | 15:37

Antwort

von


(1707)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ja, aller Voraussicht nach müssen Sie dieses bei der Handwerkskammer anzeigen.

§ 18 der Handwerksordnung schreibt nämlich vor:

"(1) Wer den selbständigen Betrieb eines zulassungsfreien Handwerks oder eines handwerksähnlichen Gewerbes als stehendes Gewerbe beginnt oder beendet, HAT [= ZWINGEND] dies unverzüglich der Handwerkskammer, in deren Bezirk seine gewerbliche Niederlassung liegt, anzuzeigen.
Bei juristischen Personen sind auch die Namen der gesetzlichen Vertreter, bei Personengesellschaften die Namen der vertretungsberechtigten Gesellschafter anzuzeigen.

(2) Ein Gewerbe ist ein zulassungsfreies Handwerk im Sinne dieses Gesetzes, wenn es handwerksmäßig betrieben wird und in Anlage B Abschnitt 1 zu diesem Gesetz aufgeführt ist. Ein Gewerbe ist ein handwerksähnliches Gewerbe im Sinne dieses Gesetzes, wenn es handwerksähnlich betrieben wird und in Anlage B Abschnitt 2 zu diesem Gesetz aufgeführt ist."

Ob das ein Misch- und/oder Nebenbetrieb ist, ist dafür leider egal.

Die Anzeige hat vor Aufnahme des Gewerbebetriebs zu erfolgen. Die Gewerbeanmeldung ist ebenfalls einzureichen (kann in der Regel auch nachgereicht werden).

Ich würde aber unbedingt dieses mit dem Gewerbeaufsichtsamt UND der Handwerkskammer schriftlich/informatorisch abklären, um unnötige Mehrkosten zu vermeiden.

Es gibt hier regelmäßig vorab einen Auskunftsbogen über die gewerbliche Tätigkeiten zur handwerksrechtlichen Abgrenzung.

Nach meiner Einschätzung ist aber die Eintragung/Anzeige in das Verzeichnis/bei der Handwerskammer unvermeidlich.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1707)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80374 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte niemals gedacht, dass sich ein Anwalt hier so viel Zeit nimmt und dann auch noch so ausführlich und detailliert Fragen beantwortet. Top! ...
FRAGESTELLER