Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewährleistungsanspruch Gebrauchtwagen

14.06.2011 16:10 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo.
Ich habe mir vor 3 Monaten einen 7 Jahre alten Mercedes E500 vom Händler gekauft. Keine Garantie, aber die Sachmängelhaftung/Beweislastumkehr im ersten 1/2 Jahr.
Jetzt musste ich den Wagen bei Mercedes reparieren lassen. 2 Defekte:
Luftfederbalg hinten links defekt -> Wagen nicht mehr Fahrtüchtig. ->1866€

beim reparieren weiter festgestellt:
Dämpfer hinten links defekt -> 850€

Was muss ich jetzt machen, um möglichst viel Geld vom Händler wieder zu bekommen?

Direkt Anwalt einschalten?
Defekte Teile / Beweismittel beim Mercedeshändler lassen?

Habe eine Rechtschutzversicherung.

14.06.2011 | 16:43

Antwort

von


(572)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie am Besten bereits vor der Reparatur Kontakt mit dem Händler aufgenommen hätten, da dieser grundsätzlich berechtigt ist, die Mängel selbst unter Benutzung der ggf. vorhandenen eigenen Werkstatt zu beseitigen und sich nicht darauf verweisen lassen muss, den Gewinnanteil einer fremden Werkstatt zu tragen.

Dass Sie die entstandenen Kosten insgesamt werden eintreiben können, stellt sich also bereits vom Ansatz her problematisch dar.

Sicher ist es richtig, wenn Sie die defekten Teile nicht vernichten, sondern in der Werkstatt aufbewahren lassen oder auch selbst in Verwahrung nehmen.

Ansonsten scheint es mir in Ihrer Situation besser, wenn Sie zunächst keinen Anwalt nehmen, da dann die Sache auch bei dem Händler vielleicht nicht direkt anwaltlich überprüft wird und erkannt wird, dass der Händler berechtigt war, das Fahrzeug selbst zu reparieren.

Erst wenn dies nicht gelingt, sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen, wie die Angelegenheit noch "gerettet" werden kann.


Ich bedaure, keine bessere Auskunft erteilen können, und wünsche trotzdem noch einen angenehmen Nachmittag.


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(572)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89198 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine exzellente für Nicht-Volljuristen sehr verständliche, ohne Umschweife und nicht im Konjunktiv formulierte Antwort! Auch mögl. relevante Verzweigungen in andere Rechtsbereiche ausgeführt und auf den Sachverhalt bezogen beurteilt. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wirklich top Anwältin. Sehr verständlich, sehr schnelle Antwort. Vielen lieben Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER