Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewährleistung durch Garantie und dann Schaden bei Reparatur


| 21.06.2007 12:39 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Liebe Anwälte,

ich habe vor kurzem einen neuen Laptop bei einem Versandhändler erworben. Dazu gab es 3 Jahre vor Ort Service vom Hersteller. Als ein Problem auftrat habe ich mich per E-Mail an den Händler gewandt. Dieser verwies auf die Herstellergrantie und gab mir eine Servicenummer.
Das war vermutlich ein Fehler. Denn der Techniker des Herstellers hat bei seinen Arbeiten das Gerät mechanisch beschädigt. Nun ist es technisch okay aber äußerlich beschädigt. Zudem sind Folgeschäden aufgrund der unprofessionellen Reparatur nicht auszuschließen.

Ich habe dies dem Händler mitgeteilt, der fühlt sich aber nicht in der Pflicht und verweist auf den Hersteller.

War es mein Fehler mich auf die Herstellergarantie einzulassen oder hat mein Händler die Pflicht den Schaden zu regulieren?

Vielen Dank für die Beantwortung?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, einen ersten Eindruck von der Rechtslage zu vermitteln. Hier können nicht die Leistungen einer anwaltlichen Beratung/Vertretung erbracht werden.

Durch Weglassen oder Hinzufügen von Angaben kann die Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Aufgrund der gemachten Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ob hier der Händler zurecht auf den Hersteller verweist, kann nicht geklärt werden, da hierzu Einblick in die Vertragsunterlagen (AGB) unerlässlich ist. Da jedoch eine „Herstellergarantie“ vereinbart ist, scheint dies in Ordnung zu sein.

Ihr Problem ist aber ohnehin nicht unbedingt eine Frage der Gewährleistung, sondern vielmehr eine Frage des Schadensersatzes. Nach Ihren Angaben hat der Hersteller bei der Reparatur Ihr Laptop beschädigt. Daher ist er nach § 823 BGB zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Sie sollten sich daher zunächst an den Hersteller wenden, und diesem den Schaden melden. Sollte dieser sich weigern den Schaden zu regulieren, wenden Sie sich bitte an einen Anwalt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln. Für die weitere Vertretung in dieser Sache stehe ich Ihnen zur Verfügung. Sollten Sie einen Anwalt in Ihrer Nähe suchen, kann ich den die Anwaltauskunft des Deutschen Anwaltvereins unter www.anwaltauskunft.de empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Kerres
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort hat mich im Prinzip bestätigt und mir damit das weitere Vorgehen erleichtert. Ich habe bekommen, was ich wollte. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER