Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewährleistung - Besteht ein Anspruch auf Ersatz?


22.10.2015 18:08 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

es wurde von einem Softwarehändler ein gebrauchter Key für eine Software erworben. Aktivierung erfolgte einwandfrei. Dies geschah vor paar Monaten.

Nach einer Neuinstallation des Betriebssystems wurde eine erneute Aktivierung erforderlich, doch nun erhalte ich die Fehlermeldung, dass der Key ungültig sei und bei der telefonischen Aktivierung wird mir mitgeteilt, dass dieser durch den Versuch der nochmaligen Aktivierung gesperrt wurde.

Offesichtlich befand sich der Key in der Vergangenheit bereits in Nutzung und durch meine "2. Aktivierung" habe ich die Schwelle der maximalen Aktivierungen erreicht.

Habe ich einen Anspruch auf einen neuen Key, obwohl dieser nach Auslieferung bis heute funktioniert hatte, weil in den Lizenzbedingungen von Microsoft steht irgendwas von beschränkter Aktivierung bei Hardwarewechsel, Betriebssystem Installation, etc.

Muss der Händler Ersatz leisten?

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihrer Schilderung haben Sie einen gebrauchten Key gekauft. Dann wussten Sie, dass er schon benutzt gewesen ist.

Dieser Key hat auch dann ordnungsgemäß funktioniert, hatte also bei Übergabe keinen Mangel.

Gewährleistungsrechte scheiden dann aber aus.

Auch können Sie diese nicht daraus herleiten, dass Ihnen nicht mitgeteilt worden ist, dass der Key nicht unbegrenzt benutzt und unbegrenzt aktiviert werden kann.

Denn dazu besteht keine Pflicht des Händlers.

Hier werden Sie also leider nichts machen können.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER