Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewährleistung Auto ( Airbag)


09.01.2007 10:03 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Guten Tag,

Ich habe folgendes Problem, Ich habe mir eine Gebrauchten Smart bei einem Suzuki Händler gekauft und gleichzeitig über smart eine 1 Jährige Gewähleistung abgeschlossen, nun ist der Seitenairbag ohne Fremdeinwirkung kaputt. Die Versicherung will nun nicht für den Schaden aufkommen.

-können Sie mir bitte weiterhelfen ob die Gewährleistung der smart Versicherung dafür aufkommen muß?
- Bitte um Gute Hilfe und Argumente die ich gegenüber der Versicherung darlegen kann

Mit freundlichen Grüssen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich gehe davon aus, dass Sie über die smart Versicherung eine Zusatzgarantie abgeschlossen haben. Die Mängelansprüche (Gewährleistung) folgen bereits aus dem Kaufvertrag und können durch einen Händler gegenüber Verbrauchers regelmäßig nicht vollständig ausgeschlossen werden. Meist erfolgt eine Begrenzung auf ein Jahr.

Sie haben dann einen Anspruch auf Garantieleistung, wenn die Garantiezeit noch nicht abgelaufen ist, der Defekt unter die versicherten Baugruppen des Fahrzeuges fällt und die sonstigen Bedingungen (z.B. bezüglich der Schadensmeldung)eingehalten sind.

Bei den üblichen Garantiebedingungen sind als Sicherheitssysteme die Kontrollsysteme für Airbag und Gurtstraffer mitversichert. Es wird daher darauf ankommen, wo genau der Defekt aufgetreten ist.

Ergänzend besteht unter Umständen die Möglichkeit, den Defekt als Mangel gegenüber dem Suzuki-Händler als Verkäufer zu rügen. Ein Airbag ist kein Verschleißteil, so dass die Vermutung naheliegt, dass der Defekt bereits beim Kauf angelegt gewesen ist.

Ich empfehle Ihnen, einen Anwalt aufzusuchen, dem Sie die Garantiebedingungen, Ihre Schadensmeldung, das Ablehnungsschreiben der Versicherung und Nachweise zum Defekt des Airbags zur weiteren Überprüfung vorlegen sollten. Eine abschliessende Bewertung ist hier wegen der vielen angesprochenen tatsächlichen Details nicht möglich.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER