Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewährleistung, wenn Bauleistung von anderer Firma für Schaden verantwortlich ist?

17.01.2009 16:20 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,bei einem Bauvorhaben(austausch von 2 Glasscheiben in einem Dach)haben wir Bedenken auf Grund von nachträglich
ausgeführten Arbeiten einer anderen Firma an diesem Dach.
Die andere Firma hat eine äußere Beschattungsanlage (Markise)über dem von uns montierten Glasdach montiert.Durch die dadurch entstandene Schattenwirkung ist der Glasbruch entstanden.
Wir werden die beschädigten Glaseinheiten austauschen und durch
neue ersetzen.Da wir wissen,dass duch die Beschattungsanlage der
Schaden wieder entstehen kann möchten wir die Gewährleistung ablehnen. Können wir das ??
Mit freundlichen GRüßen
R.K.
17.01.2009 | 17:12

Antwort

von


(816)
Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender ,


unter Berücksichtigung Ihrer Angaben und Ihres Einsatzes beantworte ich die von Ihnen gestellte Frage sehr gerne wie folgt:

So wie Sie den Fall schildern habe ich bereits erhebliche Zweifel daran, ob überhaupt ein Gewährleistungsfall vorliegt, so dass Sie meines Erachtens nicht nur eine mögliche weitere Gewährleistung ablehnen können, sondern bereits zur ersten Reparatur/Austausch (Sie hatten ja angesprochen, dass Sie die defekten Glaseinheiten austauschen und durch neue ersetzen möchten)bereits nicht rechtlich verpflichtet sind.

Wenn ich den Sachverhalt richtig verstanden haben, haben Sie mit Ihrer Firma diese Glasplatten/Glasdach eingesetzt und aufgrund der Einwirkungen der Arbeiten der zweiten Firma (Stichwort “Schattenwirkungen“) ist es dann zu dem Glasbruch gekommen.

Voraussetzung eines gewährleistungsrechtlichen Nacherfüllungsanspruches wäre es aber im Werkvertragsrecht, dass das von Ihnen erstellte Werk mangelhaft ist, weil beispielsweise die verwendeten Baustoffe minderwertig und deshalb mangelhaft waren.

Dies kann ich aber aus Ihrer Schilderung nicht entnehmen. Wenn Sie die Glasscheiben, die in Ihrer Beschaffenheit dem entsprochen haben, was vertraglich vereinbart war fachgerecht eingesetzt haben, haben Sie damit auch gegenüber dem Werkbesteller Ihre Werkvertraglichen Pflichten erfüllt.

Nur weil diese von Ihnen gelieferten Scheiben bzw. Glasdach durch Verschulden des Bauherrn (er hätte ja die Zweitfirma nicht beauftragen müssen, direkt die Beschattungsanlage über das Glasdach zu setzen, der Glasbruch ist somit auf ein Verhalten bzw. eine Ursache zurückzuführen, die in der Sphäre des Bauherren liegt) zerstört wurden, löst dieses ja bei weitem noch keine Gewährleistungsansprüche Ihnen gegenüber aus.

Demnach sollten Sie ein weiteres Nacherfüllungsverlangen mit Hinweis darauf, dass Sie bei der gegebenen Sachlage noch nichtmal zur ersten Nacherfüllung/Reparatur verpflichtet sind, rigoros ablehnen.

Wenn Sie also doch die defekten Einheiten austauschen, dann handelt es sich um eine reine Kulanzhandlung Ihrerseits, was Sie auch deutlich klarstellen sollten, falls Sie nach wie vor den Austausch beabsichtigen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen für Ihr weiteres Vorgehen noch viel Erfolg!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstag und ein schönes Wochenende!


mit freundlichem Gruß

Dipl.-jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774


Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

ANTWORT VON

(816)

Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Urheberrecht, Fachanwalt Informationstechnologierecht, Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt Urheber- und Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80445 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Sehr hilfreiche Antwort, die meine Frage restlos geklärt hat. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden. Ich bedanke mich für Ihre Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Verständlich und auf den Punkt gebracht - gerne wieder! ...
FRAGESTELLER