Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gesundheitsfragen nach Erkrankungen von Verwandten

18.02.2009 18:06 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ein Versicherer (VS) fragt mich im Antragsverfahren zur Lebenversicherg / BU- versicherung nach Erkrankungen meiner Eltern u. Geschwister.
Wie kann, bzw. darf der VS meine diesbezüglichen Aussagen überprüfen, oder mit anderen Worten:
Kann der VS im Leistungsfall mit Aussetzen der Leistung drohen, wenn er nicht Daten meiner Angehörigen erhält?

18.02.2009 | 18:53

Antwort

von


(18)
Am Vorderflöß 58
33175 Bad Lippspringe
Tel: 05252 935 82-0
Web: http://www.melzer-penteridis.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

zunächst weise ich Sie dararuf hin, dass es sich hier um eine erste rechtliche Orientierung handelt. Bei veränderten Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung erheblich verändern. Die konkrete Prüfung ist ohnehin nur bei Kenntnis sämtlicher relevanter Unterlagen möglich, die naturgemäß nicht im Rahmen einer Erstberatung erfolgen kann.

Hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes und des von Ihnen gesetzten Betrages in Höhe von 20 Euro wie folgt Stellung:

Wenn Sie falsche Daten angeben, könnte der Versicherer im Leistungsfall den Vertrag anfechten, § 22 VVG . Das bedeutet: Der Versicherer wäre dann leistungsfrei.

Zum Hintergrund:

In der Lebensversicherung hat der Versicherungsnehmer regelmäßig in dem Versicherungsantrag Gesundheitsfragen zur Anzeige der gefahrerheblichen Umstände zu beantworten. Beträgt die Todesfallleistung mehr als 125.000 Euro, ist meist noch eine ärztliche Untersuchung erforderlich. Dadurch möchte der Versicherer das übernommene Risiko ganz genau kalkulieren.

Zu den ärztlichen Untersuchungen, die der Versicherer vor Abschluss des Vertrages verlangen kann, gehören ein sehr detailierter Fragenkatalog, der auch Fragen zu Routineuntersuchungen enthält sowie Fragen nach Krankheiten in der Familie.

Wenn Sie nun die Fragen zu den Krankheiten in der Familie nicht beantworten, wird der Versicherer sicherlich nachfragen. Wenn Sie auch bei der Nachfrage keine Antwort geben, wird wahrscheinlich der Versicherer Ihren Antrag nicht annehmen, das bedeutet: Der Vertrag kommt nicht zustande.

Wenn Sie Angaben machen, wird der Versicherer nur dann nachfragen, wenn es nach seiner Ansicht notwendig erscheint (z.B. wegen unklarer Angaben).

Falls Sie den Vertrag abschließen möchten und Sicherheit haben wollen, dass der Versicherer auch tatsächlich leistet, wenn der Versicherungsfall eingetreten ist, rate ich Ihnen dazu, die Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten und alles anzugeben, was Ihnen bekannt ist.

Beachten Sie nämlich: Wird der Vertrag angefochten, erhalten Sie die eingezahlten Prämien nicht zurück! Dies würde einen doppelten Verlust bedeuten: Die Prämien erhalten Sie nicht und auch keinen Versicherungsschutz.

Wir werden bundesweit für Sie tätig, falls Sie unsere anwaltlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten.

Aufgrund der modernen Kommunikationsmittel ist ein persönliches Treffen in unserer Kanzlei grundsätzlich nicht notwendig.

Nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf.


Rechtsanwalt Nikolaos Penteridis
Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

ANTWORT VON

(18)

Am Vorderflöß 58
33175 Bad Lippspringe
Tel: 05252 935 82-0
Web: http://www.melzer-penteridis.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Sozialrecht, Fachanwalt Versicherungsrecht, Fachanwalt Medizinrecht, Schadensersatzrecht, Berufsunfähigkeitsversicherung
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER