Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gesetzliche-Erbfolge-nach-Stämmen-?

29.07.2012 15:43 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Sehr geehrte Damen und Herren,

hier eine kurze Frage zur gesetzlichen Erbfolge.

(Habe selbst eine Anwaltszulassung, nutze diese aber praktisch nicht. Fall ist Gefälligkeit für nahe Angehörige).

Der Nachlass besteht aus einem Bankguthaben i.H.v. € 20K. Es gibt kein Testament oder sonstige Verfügung von Todes wegen. Der Gatte der Erblasserin ist vorverstorben. Auch deren gemeinsame Tochter. Sie dürfen unterstellen, dass ein leiblicher Enkel als Minderjähriger nach dem 1. Januar 1977 von Nicht-Verwandten adoptiert wurde und das im Ganzen deutsches Recht gilt.
Die Eltern der Erblasserin sind auch tot.

Es gibt aber zwei überlebende Geschwister, sowie eine Reihe von Abkömmlingen, weiterer vorverstorbener Geschwister.

Ich möchte nur wissen, ob jetzt die beiden über-
lebenden Geschwister je hälftige Miterben geworden sind -(vermutlich nicht)- oder ob auch die Abkömmlinge der weiteren, vorverstorbenen Geschwister in deren Anteile nachgerückt sind -(vermutlich ja, auch wenn es mir nicht gefällt.)

Vielen Dank.



Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die zweite Alternative ist, wie Sie auch entsprechend vermuten, richtig.

Die Erbfolge nach Stämmen ist relevant, jeder Stamm erbt. Alle Stämme zu gleichen Teilen.

Dies folgt aus §§ 1925 III, 1924 III BGB.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Steidel, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70852 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, kompetent und hilfreich. Vielen lieben Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte nie gedacht, auf dieser Seite eine so kompetente Beratung bekommen zu können. Herr Lembcke geht sehr ins Detail und geht auf alle Fragen ein. Jederzeit wieder und vielen Dank nochmal! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mein Recherchen bestätigt und wurde schnell, freundlich, sachlich und kompetent übermittelt. Sollte es erforderlich sein, melde ich mich in jedem Fall wieder! ...
FRAGESTELLER