Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gesellschafter ohne Kontovollmacht

07.07.2016 13:14 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


14:19

Guten Tag,

nach Neugründung einer GmbH A mit zwei Gesellschaftern, einer hiervon geschäftsführend (Gesellschafter GF), nimmt der zweite Gesellschafter (NF) selbstständig und ohne Kenntnis des Geschäftsführers (GF), eine Überweisung an Dritte (Gesellschaft B bei der der Gesellschafter NF Geschäftsführer ist) vor. Ein Gesellschaftervertrag liegt noch nicht vor. Eine Kontovollmacht an Gesellschafter NF wurde nicht erteilt.

Macht sich der Gesellschafter NF hierbei gfls. der Veruntreuung schuldig und/oder schadensersatzpflichtig?

Kann auf Grundlage des o.g. Sachverhalts ein Ausscheiden des Gesellschafters erzwungen werden?

Vielen Dank!

07.07.2016 | 14:03

Antwort

von


(1299)
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 629 46 462
Tel: 0179 4822457
E-Mail:

Sehr geehrter Fragensteller,

zum einen ist die Höhe der Summe der Überweisung und der mit ihr verfolgte Zweck ganz wesentlich für die Beurteilung des Sachverhalts. Unter Umständen ergänzen Sie diesen noch.

Ansonsten pauschal: § 266 StGB :

"(1) Wer die ihm durch Gesetz, behördlichen Auftrag oder Rechtsgeschäft eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten, mißbraucht oder die ihm kraft Gesetzes, behördlichen Auftrags, Rechtsgeschäfts oder eines Treueverhältnisses obliegende Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Fazit: im großen und ganzen kommt es darauf an, ob ein gravierender Nachteil zugefügt wurde. In Extremfällen ist dann auch das zwangsweise Ausscheiden aus der Gesellschaft bzw. die Einziehung des Geschäftsanteils möglich. Der Gesellschafter schuldet in der Regel die Rückzahlung der überwiesenen Summe. Ferner sollte man der Bank die fehlende Kontovollmacht des Überweisenden beweisbar z.B. per Einwurfeinschreiben anzeigen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -


Rückfrage vom Fragesteller 07.07.2016 | 14:10

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Die Höhe der Übetweisung betrug ca. 2 Tsd EUR und diente dem Rechnungsausgleich infolge Handwerksleistungen, die der Gesellschafter NF mit seiner Firma für die Gesellschaft A erbracht hat.

Die Rechnungsfreigabe und Überweisung also, erfolgten ohne die Prüfung durch den Geschäftsführer oder seine Kenntnis.

Liegen nun hier die Voraussetzungen für ein zwangsweises Ausscheiden vor?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.07.2016 | 14:19

Sehr geehrter Fragensteller,

sicherlich ist es keine geringe Summe, aber eben auch keine allzu hohe Summe. M. E. ist hier vorrangig eine Abmahnung auszusprechen und ein sofortiger Ausschluss nur möglich, wenn vorsätzlich das Gesellschaftsvermögen ohne adäquaten Ausgleich geschädigt wurde.

Zudem muss vorrangig die Möglichkeit zur Rücküberweisung gegeben werden.

Sicherlich ist dies ein bedauerlicher Vertrauensbruch, aber für einen Ausschluss benötigt man in der Regel schon ein wenig mehr. Zumal ja unstreitig gewisse Leistungen erbracht worden sind.

MfG RA Saeger

ANTWORT VON

(1299)

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 629 46 462
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Internationales Recht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die freundliche, kompetente und zügige Antwort auf meine Fragen. Jetzt sind wir wenigstens nicht mehr unwissend. Sehr empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ganz toll und verständlich, zügig, kurz und knackig alle Fragen beantwortet. Genau die richtige Hilfe bei einer so wichtigen Angelegenheit! Danke. ...
FRAGESTELLER