Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gesellschafter / Geschäftsführer Vertrag

| 09.11.2020 20:12 |
Preis: 61,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
Ich bin Alleingesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH. Ich möchte mein Gehalt am Anfang so klein wie möglich halten, um die Gesellschaft zu entlasten, aber auch mit den steigenden Umsätzen entsprechend entlohnt werden. Kann ich im GF-Vertrag Start- / Endgehalt und ein monatliche Staffelung, die auch ausgesetzt werden kann, definieren ?
Im Gesellschaftsvertrag bin ich schon als GF bestellt und auch von den Beschränkungen des § 181 BGB: Insichgeschäft befreit. Im Grunde sind außer der Vergütung (evt. Urlaub, Versorgungszusage) alle anderen Paragrafen (Haftung, Nebentätigkeit und Eigengeschäfte, Wettbewerbsverbot, Kündigung, Geheimhaltung…) irrelevant.
Reicht dafür ein Beschluss zur Vergütung, der schriftlich festgehalten wird ?
Wenn ich doch ein Vertrag aufsetzen sollte, müssen alle Paragrafen im Vertrag stehen oder nur relevante wie Vergütung, Urlaub, Versorgungszusage? Oder gibt es weitere, die notwendig sind ?

09.11.2020 | 21:35

Antwort

von


(595)
Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage der durch Sie mitgeteilten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Auch wenn Sie Alleingesellschafterin sind sollten Sie auf jeden Fall einen schriftlichen Anstellungsvertrag machen, dieser muss auch alle üblichen Punkte enthalten. Diesebezüglich sollten Sie jedenfalls die von Ihnen genannten Punkte alle berücksichtigen, da man diese üblicher Weise in einem solchen Vertrag regeln würde. Auch für alle anderen Rechtsgeschäfte, die Sie mit sich selbst abschließen sollten Sie auf die Einhaltung der Schriftform achten, da anderenfalls durch das Finanzamt eine verdecke Gewinausschüttung angenommen werden könnte.

Sie sollten außerdem auch maximal 25 % variable Vergütung für sich vereinbaren, da anderenfalls ebenfalls von einer verdeckten Gewinnausschüttung ausgegangen werden kann. Dafür kommt es aber auch auf die Umstände des Einzelfalles an. Letztlich ist auch bei einem fixen Gehalt darauf zu achten, dass dieses aufgrund seiner Höhe nicht als verdeckte Gewinnausschüttung zu qualifizieren ist. Diesbezüglich muss das Gehalt einem Fremdvergleich standhalten, also man müsste auch einem anderen Geschäftsführer ein ebenso hohes Gehalt zahlen. Insoweit kann es auch problematisch sein, wenn Sie sich selbst im Vertrag Gehaltserhöhungen einräumen. Das gilt vor allem dann, wenn das Gehalt innerhalb kürzester Zeit vervielfacht wird.

Letztlich müsste bei einer Regelung, die als verdeckte Gewinnausschüttung zu werden ist durch die Gesellschaft dann nachträglich Körperschaftssteuer entrichtet werden.

Wahrscheinlich liegen Sie also mit einem fixen, branchenüblichen Geschäftsführergehalt, das sich an Ihrem Umsatz orientiert erst einmal auf der sicheren Seite.

Mit freundlichen Grüßen


Bewertung des Fragestellers 09.11.2020 | 21:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

vielen dank

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sonja Stadler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.11.2020
5/5,0

vielen dank


ANTWORT VON

(595)

Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Datenschutzrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht