Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geschwister vom Vater auszahlen

16.05.2008 15:15 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag, meinem Vater wurde im Juli 1998 das Haus meiner Großmutter übertragen. Meine Großmutter ist 2004 gestorben. Mein Vater hat danach von seinen insgesamt 7 Geschwistern 4 ausgezahlt. Die restlichen 3 haben verzichtet (dies haben wir nicht schriftlich). Im Januar 2007 ist mein Vater verstorben. Ich bin alleiniger Erbe meines Vaters. Nun meine Frage: Haben die restlichen 3 Geschwister (die verzichtet haben) noch eine Chance (aufgrund der 10 Jahres-Regel) bis Juli 2008 von mir Ihren alten Pflichtteilsanspruch einzufordern ?
16.05.2008 | 16:44

Antwort

von


(339)
Wessels Str. 13
49134 Wallenhorst
Tel: 05407-8575168
Web: http://www.scheidung-ohne-rosenkrieg.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

eine Schenkung des Hausgrundstückes an Ihren Vater wird innerhalb einer 10-Jahres-Frist im Rahmen eines Pflichtteilsergänzungsanspruches berücksichtigt (siehe § 2325 BGB , -> <a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2325.html)." rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2325.html).</a> Beim Tode Ihrer Großmutter im Jahre 2004 war diese Frist noch nicht abgelaufen, die Schenkung war bei diesem Erbfall also noch zu berücksichtigen. Da die Schenkerin bereits 2004 vor Ablauf der 10-Jahres-Frist verstorben ist, kommt es nicht mehr darauf an, dass im Juli 2008 zehn Jahre seit der Schenkung vergangen sind.

Sofern Ihr Vater bzw. Sie mit den restlichen drei Geschwistern vereinbart haben, dass diese auf Pflicht- und Pflichtteilsergänzungsansprüche verzichten, ist deren Forderung erloschen. Im Streitfall sind Sie für diesen Verzicht allerdings beweispflichtig.

Für Pflicht- und Pflichtteilsergänzungsansprüche gilt die dreijährige Verjährungsfrist des § 2332 BGB (-> <a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2332.html)." rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2332.html).</a> Die Verjährungsfrist beginnt mit Kenntnis des Erbfalls und der beeinträchtigenden Verfügung (Testament bzw. Schenkung).
Hatten die Geschwister 2004 diese Kenntnis und wurde die Verjährung nicht zwischenzeitlich gehemmt oder neu in Gang gesetzt (z.B. durch Verhandlungen über den Anspruch, näheres siehe §§ 203 ff. BGB -> <a target="_blank" href="http://tinyurl.com/479vab)," rel="nofollow">http://tinyurl.com/479vab),</a> so sind die Pflichtteils- bzw. Pflichtteilsergänzungsansprüche Ihrer Geschwister mit dem Jahreswechsel 2007/2008 mittlerweile ohnehin verjährt und Sie haben ein Leistungsverweigerungsrecht. Dafür, dass die Voraussetzungen für eine Hemmung oder einen Neubeginn der Verjährung vorliegen, wären im Streitfall die Geschwister beweispflichtig.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(339)

Wessels Str. 13
49134 Wallenhorst
Tel: 05407-8575168
Web: http://www.scheidung-ohne-rosenkrieg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER