Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geschwindigkeitsübertretung - was droht?

| 11.10.2013 18:42 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Zusammenfassung: Zum Fahrverbot bei Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Guten Tag,
ich bin vor ca. 4 Monaten mit 26 km ausserhalb geschlossener Ortschaften und vor 6 Wochen mit 22 km ausserhalb geschlossener Ortschaften geblitzt worden. Den 1. Tatbestan habe ich zugegeben. Droht mir jetzt ein Fahrverbot?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Für eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um 26 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften sieht die Bußgeldkatalog-Verordnung (BKatV) eine Regelgeldbuße von 80,-- € vor, jedoch kein Fahrverbot.

Für eine Geschwindikeitsüberschreitung um 22 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften sieht die BKatV eine Regelgeldbuße von 70,-- € und ebenfalls kein Fahrverbot vor.

Ein Fahrverbot kommt jedoch in der Regel in Betracht, wenn gegen den Führer eines Kfz wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h bereits eine Geldbuße festgesetzt worden ist und er innerhalb eines Jahres seit Rechtskraft der Entscheidung eine weitere Geschwindigkeitsüberschreitung von mindestens 26 km/h begeht (§ 4 Abs. 2 Satz 2 BKatV).

Wenn also bei Ihnen im zweiten Fall tatsächlich "nur" eine Geschwindigkeitsüberschreitung umm 22 km/h vorliegt, droht Ihnen kein Fahrverbot.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Moosmann, Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 12.10.2013 | 01:23

Sehr geehrter Herr Moosmann,
vielen Dank für Ihre Antwort, Sie haben sozusagen mein Wochenende gerettet :-))))).

Mit freundlichen Grüssen,

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.10.2013 | 07:19

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für die freundliche Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Moosmann

Ergänzung vom Anwalt 11.10.2013 | 19:29

Bei meiner Antwort bin ich davon ausgegangen, dass jeweils ein Pkw benutzt wurde.

Bewertung des Fragestellers 12.10.2013 | 01:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?