Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geschwindigkeitsübertretung von 41 km/h auf BAB

26.06.2014 14:41 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

In Bußgeldsachen bei Geschwindigkeitsüberschreitung ist Einspruch und Akteneinsicht durch eine(n) Anwalt(in)dringend anzuraten.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor wenigen Wochen bin ich auf der BAB an einem Autobahndreick bei 120 km/h geblitzt worden.
Es wurde nach Abzug der Toleranz eine Geschwindigkeit von 161km/h gemessen, somit 41 km/h zu viel = 1 Monat Fahrverbot.

Zum Zeitpunkt, als der Blitz auslöste fragte ich meinen Beifahrer, was das jetzt war.
Auf der nächsten Rastmöglichkeit prüfte ich meine Dashcam. Auf den Videos ist zu erkennen, dass es einmlig eine Geschindigkeitsangabe von 120 km/h (links und rechts) gab. Diese muss ich übersehen haben, ggf. durch ein Gespräch abgelenkt.
Nun kenne ich z.B. um Leizip Abfahrten und Autobahndreicke die ohne Geschwindigkeitsbegrenzungen sind.

Habe ich eine Möglichkeit bei Einspruch um das Fahrverbot herum zu kommen.
Hier verweise ich auf "Tempoverstoß - Kein Fahrverbot bei Übersehen der Schilder durch kurze Ablenkung" ( (OLG Brandenburg, Beschl. v. 23.7.2009 - 2 Ss (OWi) 84B/09 )
Ich bin Monteur und auf den Führerschein angewiesen. Bei z.B. 2 Schildern nacheinander würde eine Ausrede, dass das Schild nicht gesehen wurde, sicherlich abgelehnt.

Vor dem Schild war die Geschwindigkeit aufgehoben.
Der Zeitpunkt war um 6:08 Uhr am Morgen und die Autobahn frei.

Viele Grüße

-- Einsatz geändert am 26.06.2014 14:47:45

26.06.2014 | 15:39

Antwort

von


(909)
Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sind km/h 166 gefahren bei einer erlaubten Geschwindigkeit von km/h 120. Abzüglich Toleranz von 5 km/h lautet der Vorwurf = km/h 41 zuviel.
Bußgeld als sog. Regelsatz = € 160.
Punkte im VZR = 2

Fahrverbot droht für 1 Monat. Die Verwaltungskosten werden € 28,50 betragen.


So kurz zusammengefasst, wird der Bußgeldbescheid voraussichtlich lauten.


In Ihrer Situation sollten Sie Einspruch frist- und formgerecht (!) einlegen, damit der Bußgeldbescheid nicht bestandskräftig wird, und zwar – entsprechend Ihrer Sachverhaltsschilderung – nach dem Lehrsatz: Wir hatten keine Chance, aber wir haben Sie genutzt.

Zur Sache ist es so, dass Sie mit dem Einspruch über eine(n) Anwalt/in Ihres Vertrauens dringend Akteneinsicht anfordern sollten. Denn nur so kann Ihr(e) Anwalt/in die forensische Zuverlässigkeit des verwendeten Meßsystems bewerten, sowie den auch im gerichtlichen OWi-Verfahren geforderten Tatverdacht überprüfen.

Letztendlich auch das Maß der Schuld des Betroffenen auch im Hinblick auf die von Ihnen zitierte Rechtssprechung.

Lassen Sie sich auch im Anhörungsverfahren auf keinen Fall selbst zur Sache ein, ohne überhaupt Akteneinsicht gehabt zu haben.





Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer

ANTWORT VON

(909)

Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Info. Dass hier die Rechtslage nicht ganz eindeutig ist, liegt natürlich an den Umständen des Falls. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die hilfreiche und verständnisvolle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER