Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geschützte Berufsbezeichnung Kunsthistoriker?


| 18.01.2006 16:26 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Ich studierte 11 Semester Kunstgeschichte, ohne jedoch einen Abschluss als Magister oder im Lehramt abzulegen. Kann als Berufsbezeichnung "Kunsthistoriker" (natürlich ohne dem Zusatz M.A.) gewählt werden oder ist diese Berufsbezeichnung in irgend einer Form geschützt, wie dies etwa bei Psychotherapeuten der Fall ist?

Da ich in der Vergangenheit in Presseartikeln ohne mein Dazutun bereits als Kunsthistoriker bezeichnet wurde, würde mich zudem interessieren, ob mir hieraus rechtliche Probleme entstehen können.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne will ich Ihre Anfrage beantworten.

Die Berufsbezeichnung „Kunsthistoriker“ ist keine geschützte Bezeichnung. Geschützte Bezeichnungen sind u.a., wie Sie richtig ausführen, Psychotherapeut, Arzt, Zahnarzt, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer u.ä. Kunsthistoriker zählt jedoch, ähnlich wie „Dolmetscher“ oder „Übersetzer“ nicht dazu, so dass Sie sich unbesorgt mit dieser Berufsbezeichnung benennen können. Immer vorausgesetzt natürlich, Sie tun das ohne den Zusatz (Uni) oder (M.A.).

Auch die Presse kann Sie dementsprechend so nennen. Insofern hätte es aber auch bei einer geschützten Berufsbezeichnung kein Problem gegeben, da das bloße passive „Benannt-Werden“ ohne eigenes Zutun auch bei geschützten Berufsbezeichnungen straflos ist und keine Probleme verursacht.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort gedient zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt


www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herzlichen Dank für die schnelle, verständliche, kompetente und auch noch erwünschte Antwort, da fühlt man sich gleich besser. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER