Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geschäftsführer in Polen/Gesellschafter aus Deutschland


20.12.2005 15:24 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von



Ich habe bis zum 30.04.2005 als Geschäftsführer einer polnischen GmbH in Polen gearbeitet. Ich selber war mit 3 weiteren Deutschen ebenfalls mit 10 % als Gesellschafter. Da die Gesellschafter trotz Zusagen und Terminanberaumung beim Notar, mich nicht als Gesellschafter und Geschäftsführer "entlassen" haben, teilte ich den Gerichten und den Gesellschafter meinen Verzicht der Geschäftfühtung per 30.04.2005 mit. Danach habe ich Polen verlassen, und nie wieder was gehört, weder von den Gesellschafter noch von anderen Stellen.

Von Freunden und Bekannten habe ich nun erfahren ich das verschiedene Gerichtsverfahren und Untersuchungen gegen die Firma und meine Person anstehen bzw. bereist stattgefunden haben. Von keiner offiziellen Stelle habe ich bisher irgendeine Nachricht erhalten.

Der Hauptgrund warum ich die Firma verlassen habe, waren finanzielle Unregelmässigkeiten, die u.a. auch durch zwei der Gesellschafter verursacht wurden. Einer der Gesellschafter hat eine Zahlung eines deutschen Kunden in Höhe von 5000,00 Euro nicht an die polnische Firma weitergeleitet, und dadurch die Firma in erhebliche finanzielle Schieflagen gebracht. Dieser Betrag hätte gereicht, um die offenen Verbindlichkeiten, einschl. der Löhne und Gehälter, auszugleichen.

Da ich aber auf die Geschäftsführung verzichtet habe, wurde von meiner Seite in Bezug auf die Unterschlagung nichts unternommen. Macht es jetzt noch Sinn, auch um mich irgendwie gegen mögliche finanzielle Forderungen aus Polen abzusichern, dass ich den betreffenden Gesellschafter wg. Unterschlagung und/oder Betrug anzeige, und wie muß ich das dann anstellen.

Zweite Frage wäre dann natürlich, wie ich hier in Deutschland haftbar gemacht werden kann, für Schäden die durch die Gesellschafter verursacht wurden.

20.12.2005 | 17:10

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

Sie sollten in der Sache am besten eine deutsche Kanzlei kontaktieren, die mit polnischen Anwälten kooperiert.Grds kann nämlich ein polnisches Urteil in Deutschland anerkannt und vollstreckt werden. Allerdings müssen Ihnen zuvor gem. Art.34 Nr.2 EuGVVO das verfahrensleitende Schriftstück oder ein gleichwertiges Schriftstück so rechtzeitig zugestellt wurde, dass sie sich verteidigen konnten.

Weiter helfen könnte Herr RA Thomas Bratke

Tel 02381 599932

Anschrift
Hammer Straße 88
59075 Hamm
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Hierbei handelt es sich um einen Rechtsanwalt, der auch in Krakau tätig war.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt

www.kanzlei-glatzel.de


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER