Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geschäftsadresse in Deutschland, gemeldet im EU Ausland

20. Oktober 2022 17:44 |
Preis: 60,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Ich bin freiberuflich im tätig und verkaufe über meine Website ausschließlich digitale Produkte (Online Kurse). Meine Steuern zahle ich bisher in Deutschland. Meine Kunden kommen fast ausschließlich aus D, A, und CH.

Ich möchte mich jetzt gerne gerne aus Deutschland abmelden und in Spanien anmelden.

1. Ist es möglich meinen Onlineshop steuerlich in Deutschland zu belassen (z.B. über eine ladungsfähige Geschäftsadresse) obwohl ich dort nicht mehr gemeldet bin, sondern meinen gewöhnlichen Wohnsitz in Spanien habe?

2. Welche Kriterien muss eine ladungsfähige Geschäftsadresse erfüllen?
Kann diese auch die Meldeadresse eines Verwandten oder Freundes sein, oder müsste ich sie über einen Internetservice buchen? Dort gibt es ja diesbezüglich mittlerweile zahlreiche Angebote.

20. Oktober 2022 | 20:29

Antwort

von


(1337)
Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 017663831347
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

1.

Steuerlich werden Sie den Online Shop nur dann aus Deutschland heraus betreiben können, wenn dieser dort betrieben wird.

Da Sie über ihren Shop nur digitale Produkte vertreiben, diese bei sich in Spanien herstellen werden, wird man nicht davon ausgehen können, dass Sie in Deutschland ein Lager, einen Sitz, oder sonst eine irgendwie geartete Geschäftstätigkeit entfalten werden.

Somit gibt es keine steuerlichen Anknüpfungspunkte für Sie in Deutschland.

2.

Eine ladungsfähige Geschäftsadresse ist mehr als ein Briefkasten, die man mittlerweile überall im Internet mieten kann.

Insbesondere dann, wenn die Post dort erfasst wird, gescannt wird, und Ihnen dann zur VerFügung gestellt wird, wird man nicht von einer Geschäftsadresse ausgehen können.

Denn an diesem Ort entfalten Sie wieder eine Geschäfstätigkeit, noch sind Sie dort anzutreffen, könnten dort Klagen entgegennehmen, oder gegen Sie vollstreckt werden.

Sie sollten an der Adresse also tatsächlich auch eine Art Büro haben, welche Sie im besten Falle zumindestens teilweise nutzen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1337)

Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 017663831347
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Internet und Computerrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98493 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin jetzt völlig beruhigt, was die sachliche Klärung meiner Frage angeht. Meine Zweifel sind nun beseitigt. Darüber hinaus bin ich überaus begeistert bezüglich meiner nochmaligen Nachfrage. Denn der Anwalt ist seriös, kompetent ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze, präzise Antwort - vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze präzise Antwort - vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER