Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gerichtsverhandlung bei Eigentümerwechsel

| 28.08.2018 20:34 |
Preis: 30,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


23:20
Hallo,
Bei einem laufenden Gerichtsverfahren mit anderen Eigentümern zusammen, gegen eine Firma, wobei es um bezahlte Renovierungsarbeiten und Reparaturen geht, wird nun die Wohnung verkauft. Nach 2 Jahren entscheidet das Gericht für die Eigentümer. Die bezahlten Rechnungen werden also von der angeklagten Firma zurück erstattet. Wer bekommt nun das Geld? Wir, die es bezahlt haben oder die Erweber der Wohnung, d. h. die neuen Eigentümer?
28.08.2018 | 21:02

Antwort

von


(358)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

wenn Sie den Prozeß gegen die Firma geführt und das Urteil erstritten haben, bekommen Sie das Geld. In dem Urteil sind Sie – wie ich vermute – als Kläger bezeichnet.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 29.08.2018 | 20:29

Dankeschön, also als Kläger sind "die Eigentümer" genannt, nicht der Einzelne nach Namen. Jedoch ist im Kaufvertrag der Wohnung vermerkt worden, dass beim laufenden Gerichtsverfahren die kommenden Kosten vom Verkäufer getragen werden. Somit ja auch automatisch die Erstattungen, nehme ich an.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.08.2018 | 23:20

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

eine Kollegin wies mich dankenswerter Weise darauf hin, daß es vorrangig auf die Regelung im Kaufvertrag ankomme. Wenn in Ihrem Kaufvertrag nur steht, daß die Kosten vom Verkäufer getragen werden, so läßt sich daraus durchaus schließen, daß auch die Erlöse dem Verkäufer zustehen. Dies umsomehr, als Sie die Rechnungen ursprünglich bezahlt hatten.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 30.08.2018 | 05:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Frage beantwortet, selbst gut auf die Zweitfrage eingegangen. Vielen Dank "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30.08.2018
5/5,0

Frage beantwortet, selbst gut auf die Zweitfrage eingegangen. Vielen Dank


ANTWORT VON

(358)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht