Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gerichts- und Anwaltskosten bei Unterhaltsstreitigkeiten

| 06.06.2009 13:34 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Meine getrennt lebende Frau rennt wegen jeder Kleinigkeit an Unterhaltszahlungen vor Gericht.

Fallen für mich auch dann Gerichts- und Anwaltskosten an, wenn ich selbst keinen Anwalt habe und dem Gericht in der Verhandlung erkläre, dass ich die geforderte Summe zahlen werde? Bisher hat es immer ein Urteil mit den entsprechenden Kosten für mich gegeben.

Sehr geehrter Fragesteller,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Wenn Sie sofort anerkennen, ergeht entsprechend ein Anerkenntnisurteil. Die Kosten werden anders als üblich nicht von der unterlegenen Partei getragen, sondern gemäß § 93 ZPO vom Kläger, wenn der Beklagte keinen Anlass zur Klage gegeben hat.

Wenn Sie – was äußerst unüblich wäre – ohne außergerichtliche Aufforderung verklagt werden und sofort anerkennen, muss Ihre Gattin die Kosten tragen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 10.06.2009 | 11:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?