Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geologisches Baugrundgutachten

| 20.08.2014 19:44 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


20:48
Guten Tag

ich habe vor 5 Jahren ein Baugrundstück in einen Wohngebiet erworben.
Die ganzen einzuhaltenden Sachen sind in einen Bebauungsplan festgeschrieben.
-dachziegel
-vermessung
- usw

jetzt nach 5 jahren sollen wir nachbarn bekommen.
bei denen verlangte die baufirma ein geologisches gutachten.
dieses haben sie gemacht und es wurde festgestellt das der baugrund überhaupt nicht
zum bauen geeignet ist und nur unter besonderen umständen mit erheblichen kosten bebaut werden darf.

als sie dies uns erzählt haben ware der schock groß, da wir von solch einen gutachten nie was gehört haben. ich ging zum verkäufer (bürgermeister) und der sagte das es eines von der herstellung gebe und dieses sich mit den aktuellen deckt.

bei dem grundstückskauf wurde uns nichts gesagt das es eines gibt.
was können wir jetzt tun, da wir der meinung sind das wir belogen wurden.

es sind 4 baugrundstücke bebaut und alle haben das gleiche problem.
was wenn jetzt bei dem bau bei uns schäden am grundstück entstehen.

bitte um einen rat was ich machen kann?
lohnt eine klage und wenn auf was, vielen dank vorab.


20.08.2014 | 20:33

Antwort

von


(2257)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


grundsätzlich können Sie klagen und zwar auf Schadensersatz.


Ob, gegen wen und in welcher Höhe das erfolgreich möglich ist, kann erst nach ausgiebiger Prüfung des Grundstückskaufvertrages, des Hausbauvertrages und auch des Bebauungsplanes seriös beantwortet werden. Das alles sollten Sie also prüfen lassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Rückfrage vom Fragesteller 20.08.2014 | 20:43

vielen dank erstmal für die schnelle bearbeitung.

jedoch steht die antwort im raum, ob der verkäufer wenn er ein gutachten hat es beim verkauf vor zu legen hat oder es absichtlich verheimlicht

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.08.2014 | 20:48

Sehr geehrter Ratsuchender,


ich bin davon ausgegangen, dass mit dem Hinweis auf die Klagemöglichkeit auch diese Frage mit beantwortet worden sind, aber gerne mache ich es noch einmal deutlicher:

Sie wurden nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung arglistig getäuscht, da dieser Umstand hätte auch ungefragt Ihnen mitgeteilt werden müssen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 20.08.2014 | 20:46

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort, auch wenn die Frage ohne Prüfung so nicht beantwortet werden konnte "
Stellungnahme vom Anwalt:
Vielen Dank für die Bewertung und viel Erfolg bei der Durchsetzung der Ansprüche. .. MfG RA Thomas Bohle, Oldenburg
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.08.2014
5/5,0

Vielen Dank für die schnelle Antwort, auch wenn die Frage ohne Prüfung so nicht beantwortet werden konnte


ANTWORT VON

(2257)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht