Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinschaftseigentum, Nutzung von Stellplätzen

| 25.09.2016 00:01 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zu unserer Eigentümergemeinschaft, bestehend aus knapp 30 Wohnungen, gehören auch 7 PKW-Stellplätze auf dem Grundstück. Diese Plätze sind weder einer Wohnung zugeordnet noch sind sie vermietet.
Geparkt werden hier dauerhaft ein Wohnmobil sowie ein mit Plane abgedeckter PKW. Bei diesen 2 von 7 Plätzen besteht daher so gut wie nie die Chance für andere Eigentümer, diese Plätze zu nutzen.
Gibt es hier rechtliche Möglichkeiten die Dauerparker von ihren Plätzen zu bewegen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die dauerhafte Nutzung kann nicht erlaubt sein, da dieses zu Lasten der anderen Eigentümer gehen würde, was aber Recht und Gesetz so nicht her gibt.

Jeder Wohnungseigentümer kann einen Gebrauch der im Sondereigentum stehenden Gebäudeteile und des gemeinschaftlichen Eigentums verlangen, der dem Gesetz, den Vereinbarungen und Beschlüssen und, soweit sich die Regelung hieraus nicht ergibt, dem Interesse der Gesamtheit der Wohnungseigentümer nach billigem Ermessen entspricht.

Jeder Wohnungseigentümer ist verpflichtet, die im Sondereigentum stehenden Gebäudeteile so instand zu halten und von diesen sowie von dem gemeinschaftlichen Eigentum nur in solcher Weise Gebrauch zu machen, daß dadurch keinem der anderen Wohnungseigentümer über das bei einem geordneten Zusammenleben unvermeidliche Maß hinaus ein Nachteil erwächst.

Eine derart lange Nutzung würde dem nicht gerecht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 27.09.2016 | 13:09

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Macht es einen Unterschied aus, ob Wohnmobil oder Wohnwagen?
Das Wohnmobil könnte man ja noch wegfahren, den Wohnwagen nicht so ohne weiteres.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.09.2016 | 14:09

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage möchte ich Ihnen gerne wie folgt beantworten:

Nein, eigentlich nicht. Entscheidend ist die dauerhafte und zeitlich unangemessene Nutzung durch welches Fahrzeug auch immer.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Bewertung des Fragestellers 29.09.2016 | 14:12

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle und ausführliche Beantwortung der Frage und Nachfrage.
Vielen Dank an dieser Stelle!"