Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.210
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinsames Testament und Scheidung

22.08.2014 18:22 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Moosmann


Zusammenfassung: Ein gemeinschaftliches Testament von Ehegatten wird mit einer Scheidung der Ehe unwirksam.

Hallo,
Meinen man hat ein gemeinsam testament mit seinem erste Frau gemacht. Die beide sind geschieden aber die Testament waren nicht widergerufen.
Er hat gesagt dass nach die Scheidung ist die Testament nicht mehr gültig.
Er hat wieder geheiratet mit ein Kind und hat eine neues testament gemacht. Meine Frage ist, ist die gemeinsam Testament noch gültig ?
Meine man ist jetzt gestorben und die Notariat muss jetzt entscheiden welche Testament ist gültig.

Es freut mich auf ihre Antwort. Danke

When you answer in english i would be very please.


Entschuldigung für meine begrenzt Deutsch.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Nach $ 2265 BGB können Ehegatten ein gemeinschaftliches Testament errichten, in welchem sie sich gegenseitig zu Erben einsetzen können.

2.
Nach $ 2077 Abs. 1 BGB ist eine letztwillige Verfügung, durch die der Erblasser seinen Ehegatten bedacht hat, unwirksam, wenn die Ehe vor dem Tode des Erblassers aufgelöst worden ist.

In § 2268 Abs. 1 BGB ist für das gemeinschaftliche Testament , dass ein gemeinschaftliches Testament in den Fällen des § 2077 BGB (s.o.) "seinem ganzen Inhalt nach unwirksam " ist.

3.
Ihr verstorbener Ehemann hatte daher Recht. Das mit seiner ersten Ehefrau errichtete gemeinschaftliche Testament wurde durch die Scheidung der Ehe UNWIRKSAM.

Im Übrigen spreche ich Ihnen mein Beileid aus.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 23.08.2014 | 09:43


Hallo rechanwalt ,

Dankeschön für ihre schnell Antwort.

Was kann ich tun? Welche Recht habe ich? Die Notariat möchtet zu dem ex Frau eine Kopie von die neue Testament schicken. Aber sie ist nicht erwähnt im die neu Testament. Weil Mein Mann mich als Alleinerbe gemacht hat. Ich finde das ungerecht. Ich habe gesagt dass sie kann nur dass machen wenn die erste Testament sagt anders.

Bitte können sie mich eine Rat geben.

Dankeschön im Voraus.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.08.2014 | 10:55

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:

Ich halte es für normal, dass das Notariat eine Kopie des neuen Testaments an die Ex-Frau schicken will. Dazu ist das Notariat geradezu verpflichtet, damit die Ex-Frau über den Inhalt des neuen Testament informiert wird.

Aus dem Vorgehen des Notariats ergibt sich entgegen Ihrer Befürchtung dagegen nicht, dass das Notariat die Ex-Frau als Erbin ansieht. Es geht nur um die Information der Ex-Frau über den Inhalt des zweiten Testaments.

Falls noch nicht geschehen können Sie beim Notariat -Nachlassgericht- die Erteilung eines Erbscheins ($§ 2353 ff. BGB) stellen.

Falls Sie Probleme haben, sollten Sie im Übrigen einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Moosmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER