Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinsames Sorgerecht wird von der Mutter nicht eingehalten

| 02.05.2018 17:13 |
Preis: 53,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger


Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Partner hat mit seiner damaligen Partnerin ein Kind und haben auch das gemeinsame Sorgerecht. Die Mutter hat nach mehrmaliger Bitte den Kleinen nicht zu meinem Partner gelassen. Sie hat jegliche Verbindung abgebrochen, sodass wir beide kein Kontakt zu Ihr und zu dem Kleinen haben.Wir haben es durch das Jugendamt probiert allerdings haben die uns nicht geholfen.
Nach über 2 Jahren hat sie sich gemeldet und da sie ein Einverständnis von ihm benötigt für die Einschulung. Mein Partner hat ihr nur darauf geantwortet das er damit kein Problem habe, sich aber auch die Schule anschauen möchte. Wo die Mutter sauer wurde und auch gleich zurück geantwortet hat, sie möchte das nicht er habe sich ja nie gekümmert und er soll ihr das per post schicken. Nun hat sie eine Anwältin eingeschaltet wodurch wir erfahren haben, dass sie den Kleinen auch zu einer Kinderpsychologin hat schicken lassen und nun für die weitere Behandlung auch dafür ein Einverständnis braucht.

Nun meine Frage wir würden gerne den Kleinen bei uns haben, da die Mutter überhaupt keine Ahnung von Erziehung hat und immer wieder Steine in den weg legt um eine solide Bindung zu dem Kind aufbauen zu können.
Hätten wir Chancen darauf das wir das alleinige Sorgerecht bekommen würden?

Mit freundlichen Grüßen

Svenja

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragensteller,

sicherlich ist die Verweigerung des Umgangs wie auch ein grds. konfliktorientiertes Verhalten ein gewichtiges Argument, um das alleinige Sorgerecht erfolgreich zu beantragen.
Zentrale Frage wird sein: was ist das beste für das "Kindswohl". Je nach Kindesalter wird auch das Kind nach seiner Präferenz / seinem Wunsch befragt werden. "Keine Ahnung von Erziehung" ist aber ein recht pauschaler Vorwurf, der detaillierter erläutert werden müsste.
Sollte der behandelnde Psychologe zu dem Schluss kommen, dass die Mutter überwiegende Verantwortung für die psychische Problemen hat, wäre das sicher das stärkste denkbare Argument und ein Erfolgsgarant.

Fazit: Erfolgsaussichten sind hier durchaus gegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 02.05.2018 | 17:50

Ich bedanke mich bei Ihnen für eine schnelle Antwort,
es ist vieles noch davor passiert wie Erpressung das wir den kleinen wenigstens über Wochenende haben konnte (2016) und weitere.
Was wäre denn die beste Vorgehensweise, er hat der Anwältin schon geschrieben und darüber informiert das er ja kein Problem damit hat sich aber vorher die Schule anschauen möchte.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.05.2018 | 18:10

Sehr geehrte Fragenstellerin,

sicherlich ist die Antwort, dass man durchaus kompromissbereit ist, durchaus sinnvoll. Man muss sich dann aber eigeninitiativ auch tatsächlich möglichst bald die Schule anschauen.

Ferner könnte man aber auch in einem Schriftsatz nachschieben, dass man wegen der genau zu beschreibenden Komplikationen über die Beantragung des alleinigen Sorgerechts nachdenkt, wenn die Mandantin der Anwältin nicht ihre Verhaltensweisen grundlegend in ein kooperatives Verhalten ändert.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 02.05.2018 | 18:38

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr hilf- und umfangreich.
Dankeschön für die schnelle und kompetente Antwort.
"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 02.05.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER