Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinsames Sorgerecht - Umzug

| 31.03.2010 17:40 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Schönen guten Abend,
ich bin vom Vater meines Sohnes (14 Jahre alt) mittlerweile seit 12 Jahren geschieden, wir haben seit langem keinen Kontakt mehr, jedoch das gemeinsame Sorgerecht. Mein Sohn regelt die Besuche bei seinem Vater mit diesem selbst. Wir wohnen bis dato im selben Ort. Nun möchten wir in einen Ort, 5km entfernt von hier, umziehen. Mein Sohn wird seine bisherige Schule weiterhin besuchen. Da eine gute Busverbindung zwischen den beiden Orten besteht, ist dies kein Problem. Mein Sohn freut sich auch auf den Umzug. Meine Frage nun: Muss ich den Vater bei dieser geringen Entfernung um sein Einverständnis zum Umzug bitten?
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.

Sehr geehrter Fragesteller:

gerne beantworte ich Ihre Frage ich auf Grund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Gem. § 1687 BGB werden in Ihrem Fall die Befugnisse der beiden Eltern anders verteilt. In Angelegenheiten des täglichen Lebens unterliegen der alleineigen Entscheidungsbefugnis des Elternteils, bei dem das Kind ist, sofern Ihr Sohn mit Einwilligung des Ex-Ehemann s oder aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung bei Ihnen ist.

Bei einem so unbedeutenden Umzug ist es keine Frage, dass Ihr Ex-Ehemann nicht gefragt werden muss.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 31.03.2010 | 18:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr geehrter Herr Zürn,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage!
Einen schönen Abend

"