Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinsame Veranlagung in Steuererklärung


10.02.2006 14:27 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

In der Steuererklärung für 2004 habe ich gemeinsame Veranlagung angegeben(Ehefrau verdient auch). Da ich aber eine Gehaltsnachzahlung für 6 Jahre erhalten habe(Unterrichtsstunden, die nicht abgegolten werden konnten), stelle ich jetzt fest, dass die Nachzahlung mit 45% versteuert wurde, bei getrennter Veranlagung würde ich ca. 500 Euro weniger Steuern bezahlen.Ich bin davon ausgegangen, dass diese Besteuerung (auf die Nachzahlung) nur von meinem Einkommen erfolgt.
Frage: Kann ich beim Finanzamt gegen den Steuerbescheid noch Einspruch einlegen (die Monatsfrist ist noch nicht abgelaufen) bzw.muss das Finanzamt die Korrektur anerkennen?
10.02.2006 | 14:41

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

wenn sich bei Ihnen nachträglich die getrennte Veranlagung als günstiger herausstellt, dann sollten Sie sofort innerhalb der Einspruchsfrist beim Finanzamt die getrennte Veranlagung beantragen. Dieses Recht steht Ihnen nach Urteil des Bundesfinanzhofs zu ( BFH Urt.v. 28.08.1981, BStBl. 1982 II S.156).
Das Einspruchsverfahren vor dem Finanzamt ist übrigens kostenlos :-)

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER