Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinsame Finanzierung-wie komm ich aus dem Vertrag?

20.02.2018 15:22 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Ich habe mit meinem damaligen Partner Eigentumswohnung zu gleichen Teilen gekauft. Jetzt (nach einem Jahr) haben wir uns getrennt. Eig ist alles klar: er nimmt die Wohnung und er will seinen Bruder in die Finanzierung aufnehmen. Nur, es passiert nichts. Er sagt immer, er muss noch Unterlagen angeben...

Ich möchte aber langsam aus dem Vertag raus. Welche Möglichkeiten habe ich? Und falls das nicht geht, habe ich ja Anspruch auf die Wohnung...wie bekomm ich ihn sonst raus!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Aus dem Darlehensvertrag mit der Bank kommen Sie nur mit Zustimmung der Bank raus, die Bank wird Sie aber nur äußerst widerwillig aus dem Vertrag entlassen, da der Bank dann ja ein zahlungskräftiger Schuldner entgeht.

Die einzige Möglichkeit besteht darin, das Darlehen voll zu bezahlen, einige Verträge erlauben auch vorfällige Tilgungen. Allerdings können solche vorfällige Tilgungen sehr teuer werden.

Sie können die Wohnung im Wege der Teilungsversteigerung gerichtlich versteigern lassen, der Ex kann sich nicht dagegen wehren. Der Erlös wird dann zwischen Ihnen und dem Ex geteilt, das Darlehen haben Sie dann aber immer noch am Hals. Sie können dabei selbst mietbieten und die Wohnung selbst ersteigern bzw. den Erlös in die Höhe treiben.

Wenn der Ex die Wohnung selber nutzt, können Sie von ihm eine Nutzungsentschädigung in Geld verlangen. Die Höhe der Nutzungsentschädigung folgt dabei dem örtlichen Mietspiegel.
Einen Anspruch auf Eigennutzung haben Sie jedoch nicht, wenn der Ex derzeit die Wohnung nutzt. Sie können auch nicht seinen Auszug verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 22.02.2018 | 10:05

Vielen Dank schonmal.

Die Wohnung befindet sich aber noch im Bau und wird nächsten Monat erst fertig. Wie verhält es sich dann? Wer darf überhaupt einziehen.

Zudem ist er dich für die Bank gar nicht so lukrativ, er hat gerade seinen Job verloren. Kann die Bank nicht zw und wählen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.02.2018 | 14:02

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie und Ihr Ex müssen sich einigen, wer einziehen kann. Die Entscheidung muß einstimmig fallen. Wenn Sie sich nicht einigen können, kann keiner von Ihnen einziehen. Sollte hingegen einer von Ihnen ohne Zustimmung des anderen einziehen, kann der andere den Auszug nicht verlangen, jedoch Nutzungsentschädigung in Geld verlangen. In dem Punkt ist die Sache für Sie riskant, denn wenn der Ex in die Wohnung einzieht, aber die Nutzungsentschädigung nicht zahlen kann, müssen Sie alle Darlehens- und laufenden Kosten der Wohnung alleine tragen. Ich empfehle dringend, einen örtlichen Anwalt einzuschalten, um den Fall vollumfassend zu prüfen und eine angemessene Strategie zu entwerfen.

Die Bank kann bereits jetzt wählen, da Sie und Ihr Ex als Schuldner da sind. Die Bank kann sich aussuchen, wen sie auf Rückzahlung in Anspruch nimmt.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER