Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinrecht fuer Autor Karl May 1842-1912


28.11.2012 19:00 |
Preis: ***,00 € |

Medienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking



Werter Leser,

Karl May wurde 25/02/1842 geboren und starb 30/03/1912
>printingeria windropss> ein englischer verlag plant
seine buecher in
einer Ausgabe von deutsch/englisch
zu bearbeiten fuer Studiumszwecke,

d.h. den Text uebernehmen und editieren
ohne Images aber mit neuen Illustrierungen

Wie ist die Rechtslage international?

Besten Dank fuer Ihre unterstuetzende Auskunft
ueber die Rechtslage des copyrights

Mit freundlichen Gruessen

Sehr geehrte Ratsuchende,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Nach deutschem Urheberrecht sind die Original-Texte Karl Mays seit dem Jahre 1963 gemeinfrei, können also frei benutzt und auch verändert werden. Allerdings kann ggf. noch kennzeichenrechtlicher Werktitelschutz nach §§ 5, 15 MarkenG bestehen, siehe Bundesgerichtshof, Urteil vom 23.01.2003 – I ZR 171/00 (nachzulesen unter http://www.iww.de/quellenmaterial/030682). Auch können spätere Bearbeitungen der Originaltexte noch urheberrechtlichen Schutz genießen.

Da Sie lediglich den Mindesteinsatz von 25,- EUR geboten haben, kann ich Ihnen leider keinen kompletten Überblick über die internationale Rechtslage geben. Allerdings sind die urheberrechtlichen Schutzfristen durch internationale Abkommen zwischen den Staaten weitgehend angeglichen worden. Bei den meisten Staaten beträgt die Schutzfrist zwischen 50 und 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers. Mir ist zumindest keine Rechtsordnung der führenden Industriestaaten bekannt, die einen urheberrechtlichen Schutz auch nach über 100 Jahren nach Tod des Urhebers vorsieht, so dass die Übernahme der originalen Texte und deren Editierung und neue Illustrierung urheberrechtlich zulässig sein dürfte.


Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem bei Einsicht in sämtliche Unterlagen konkret zu erörtern.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER