Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gemeinnütziger Verein / Kündigungsrücknahme eines Mitgliedes

4. März 2020 14:05 |
Preis: ***,00 € |

Vereinsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
dieser Fall liegt vor:
Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein. Ein Mitglied hat seine Mitgliedschaft fristgerecht (allerdings laut Satzung nicht formgerecht) im Februar 2020 zum 31.12.2020 gekündigt. Daraufhin hat der 1. Vorsitzende (ohne Rücksprache mit dem Vorstand) dieses Mitglied auf eine passive Mitgliedschaft gesetzt. Damit war dieses Mitglied nicht einverstanden und widersprach dieser Kündigungsbestätigung. Darauf bekam es keine Rückmeldung. 5 Tage später nahm dieses Mitglied seine Kündigung zurück. Mir ist bekannt, dass diese Rücknahme nur mit Zustimmung des Vorstandes wirksam wird. Bis heute gab es jedoch keine Information des 1. Vorsitzenden. Weder an das Mitglied noch an den Vorstand. Nun meine Frage: Ist es überhaupt möglich, dass dieses Mitglied ohne seinen Wunsch auf passiv gesetzt wird und gibt es eine Frist, in der das Mitglied eine Rückmeldung über die Rücknahme der Kündigung bekommen muss? Oder kann das Mitglied nach ausbleibender Rückmeldung von der Wirksamkeit der Rücknahme ausgehen?
Ich hoffe, ich konnte den Sachverhalt verständlich darstellen und bedanke mich im Voraus für eine Antwort oder Hilfestellung

4. März 2020 | 15:15

Antwort

von


(545)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

man kann eine Kündigung nicht zurück nehmen, da es sich um eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung handelt, die mit Zugang wirksam wird.
Sie können sich mit dem Mitglied einigen, wenn Sie möchten. Die Umwandlung in eine passive Mitgliedschaft ist von der Kündigung nicht gedeckt.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Draudt Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(545)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet- und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96535 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das eigentliche Problem der Fragestellung sofort erkannt. Verständlich und präzise die Frage beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles perfekt. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, Schnell Verständlich und Hilfreich ...
FRAGESTELLER