Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geleistet Arbeitsstunden werden gestrichen

07.08.2018 20:33 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich arbeite als Pflegefachkraft in einem ambulanten Pflegedienst.
Seit kurzem ist meinen Kollegen und mir aufgefallen, dass wir weniger Stunden ausgezahlt oder in den Überstunden angerechnet bekommen, als wir auf unserer Stundenzettel eingetragen hatten.
Auf Nachfrage dürften wir die angerechneten Stundenzettel sehen und stellten fest, dass Stunden von unserem Vorgesetzten gestrichen wurden. Die Begründung dazu nur, wir hätten uns nicht an die Zietvorgaben der Krankenkassen und der Tourpläne gehalten.
Ist das rechtens?
MfG eine Pflegekraft
Eingrenzung vom Fragesteller
07.08.2018 | 20:51

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn die Stunden im Rahmen der vom Arbeitgeber angeordneten Tätigkeit ordnungsgemäß abgeleistet wurden, müssen sie auch vergütet werden. Es liegt im Verantwortungsbereich des Arbeitgebers, dass er die Arbeit so verteilt und Tourpläne so aufstellt, dass die Zielvorgaben eingehalten werden. Dieses betriebliche Risiko darf er nicht auf seine Arbeitnehmer abwälzen, indem er die vom Arbeitnehmer tatsächlich abgeleisteten Stunden einfach kürzt.

Wenn Sie und Ihre Kollegen die vom Arbeitgeber angeordnete Arbeit erledigt haben, müssen Ihnen die hierfür erforderlichen Stunden auch vergütet werden. Eine Kürzung von Stunden wäre eine Gehaltskürzung, die nicht zulässig ist. Denn als Arbeitnehmer schulden Sie dem Arbeitgeber vertraglich nur Ihre Arbeitsleistung, nicht aber einen bestimmten Erfolg.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER