Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geldwerter Vorteil Dienstwagen

22.02.2014 23:18 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Zusammenfassung:

Versteuern geldwerter Vorteile eines Dienstwagens bei Zweitwohnsitz

Derzeit fahre ich einen Dienstwagen, welcher nach der 1% Regelung versteuert wird.
Da ich einen festen Arbeitsplatz bei meinem AG habe, muss ich zusätzlich 0,03% des Brottulistenwertes x gefahrene Kilometer vom Wohnsitz zur Arbeitsstätte versteuern.

Aktuell bewohne ich 5Tage die Woche eine Wohnung im gleichen Ort, wie Sitz des Unternehmens und am Wochenende wohne ich in einer 60 KM entfernten Wohnung.

Kann ich zur Versteuerung des Dienstwagens den Wohnsitz während der Woche angeben, im Ort des Arbeitgebers?

Vielen Dank für ihre Antwort!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Erhält der Arbeitnehmer einen Dienstwagen gestellt, so ist die Nutzung des Pkw`s für Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte zu versteuern (§ 8 Absatz II 3 EStG ). Es besteht ein Anscheinsbeweis, dass der Dienstwagen für die Fahrten Wohnung- Arbeitsstätte auch benutzt wird. Wird der Anscheinsbeweis entkräftet, sind nur die tatsächlich durchgeführten Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zu erfassen.

Sie müssten glaubhaft belegen (z.B. mit Vorlage eines Mietvertrages für die Zweitwohnung), dass Sie für die 5 Arbeitstage eine geringe Strecke als zwischen (Haupt)Wohn- und Arbeitsort zurücklegen. Insofern wäre dafür der Zweitwohnsitz anzugeben. Zweck der Besteuerung der Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte mit dem Dienstwagen ist es, den Vorteil zu kompensieren, den der Arbeitnehmer hat, wenn er ohne eigene Aufwendungen einen Dienstwagen für diese Fahrten nutzen kann.

Die Fahrten am Wochenende zur Hauptwohnung wären allerdings zusätzlich zu besteuern, wenn Sie dafür auch den Dienstwagen benutzen.

Gemäß § 8 EStG gilt grundsätzlich, dass die Nutzung des Kraftfahrzeugs zu einer Familienheimfahrt im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung mit 0,002 Prozent des Listenpreises für jeden Kilometer der Entfernung zwischen dem Ort des eigenen Hausstands und dem Beschäftigungsort anzusetzen ist.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ramona Herrmann
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95169 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
schnelle Antwort, gerne wieder ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und inhaltlich verständliche Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe durch Ihre Beratung viel Sicherheit gewonnen. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER