Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geldverweigerung bei privatem Vertrag nach Beziehungsende


09.07.2007 23:38 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Ex-Freund wegen eines gemeinsamen Vertrags. Die Fakten:

1. Wir hatten ein gemeinsamen Handyvertag und haben uns zusammen eine Küche gekauft, nach Beziehungsende haben wir einen privaten schriftlichen Vertrag gemacht. Das er die Raten monatlich an mich zahlt (da alles auf meinen Namen läuft).

2. Zahlung wurden oft spät oder gar nicht geleistet. Seit ein paar Monaten gar nicht mehr. Offener Betrag zur Zeit ca 550€, noch offen insgesamt ca 1500,00 (bis Verträge ausgelaufen).

3. Hab ihn mehrmals schriftlich aufgefordert mit Fristen und Rechtsmittelandrohung. Mahnschreiben etc bringen nix, da nichts angenommen bzw von der Post abgeholt wird (Einschreiben). Außerdem zieht er ständig um und ich muss immer die Adresse nachforschen lassen.

4. Muss ich das über einen Anwalt laufen lassen oder kann ich ihn bei der Polizei wegen etwas davon anzeigen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Rechtsratssuchende,
sehr geehrter Rechtsratssuchender,

gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit der Nichteinhaltung der vertraglichen Ratenzahlungsvereinbarung durch Ihren Exfreund Stellung und beantworte diese wie folgt:

Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass Sie Ihre durch die schriftliche vertragliche Vereinbarung nachweisbaren Ansprüche durchaus auch selbst ohne Einschaltung eines Rechtsanwalts geltend machen können.

Hierzu möchte ich Ihnen empfehlen, einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Ihren Exfreund zu erwirken. Das amtliche Formular hierzu finden Sie unter
https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=1829278-1184024200307&Command=start

Daneben ist es selbstverständlich möglich, Ihren Exfreund wegen Eingehungsbetruges strafrechtlich bei der Staatsanwaltschaft oder einer Polizeidienststelle anzuzeigen. Auch hierfür ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts nicht zwingend erforderlich.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Anmerkungen weitergeholfen zu haben, wünsche Ihnen viel Erfolg und stehe Ihnen für etwaige Rückfragen und weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Für das mir entgegengebrachte Vertrauen darf ich mich bei Ihnen bedanken und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Andrea Fey
Rechtsanwältin und Notarin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER