Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geld zurück fordern vom fotografen

23.04.2019 14:20 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Hallo

ich habe ein Problem mit unserem Hochzeitsfotografen, wir haben im Jahr 2013 geheiratet und die Bilder waren leider nicht zu unserer Zufriedenheit, wir wollten unser Geld zurück, der Fotograf hat uns immer vertröstet und gesagt wir bekommen es und dann hat er sich leider die ganze Zeit nicht mehr gemeldet, wir haben mehrere Schreiben fertiggemacht und leider keine Reaktion und das Geld haben wir bis heute nicht zurück bekommen. Leider hat der Fotograf mit uns auch keinen Vertrag abgeschlossen, geschweige uns eine Rechnung geschickt oder eine Quittung gegeben, wir haben 2000 Euro für den Fotografen bezahlt und warten auf unser Geld, was können wir da noch machen und wie bekommen wir dieses Geld zurück? Bringt es etwas einen Mahnbescheid und Vollstreckungstitel zu erwirken?

Können wir den Fotografen anzeigen, das er uns versprichen hat das Geld zurück zu zahlen und wegen Verdacht auf Schwarzarbeit, da bis heute auch keine Quittung und Rechnung vorhanden ist..

Ausser Nachrichten im Facebook vom Fotografen haben wir leider nichts.

Ich hoffe, das uns geholfen werden kann.

Sehr geehrte Ratsuchende,

lassen Sie mich Ihre Frage wie folgt beantworten.

1.
"[W]as können wir da noch machen und wie bekommen wir dieses Geld zurück? Bringt es etwas einen Mahnbescheid und Vollstreckungstitel zu erwirken?"

Praktisch können Sie nichts mehr machen.

Bei einer "Ohne-Rechnung-Abrede" - wofür einiges spricht, weil es nichts Schriftliches über die Zahlung gibt - kann der Fotograf war keine Vergütung verlangen (§ 1 Abs. 2 Nr. 2 SchwarzArbG; BGH, Urt. v. 10.04.2014 - VII 241/13), der Kunde kann aber keine Mangelansprüche geltend machen (BGH, Urt. v. 01.08.2013 - VII ZR 6/13 ) und bei mangelhafter Leistung auch nicht das Honorar zurückverlangen (BGH, Urt. v. 11.06.2015 - VII ZR 216/14 , wegen § 817 BGB ).

Selbst wenn ein Anspruch auf Rückzahlung / Erstattung bestanden hätte, so ist dieses - sehr wahrscheinlich - verjährt, da seit dem Ende des Jahres 2013 (Entstehnung des Anspruchs + Kenntnis der Umstände, §§ 195 , 199 Abs. 1 BGB ) bereits drei Jahre vergangen sind.

Zwar wird der Rückzahlungsanspruch durch Verhandlungen gehemmt. Da der Fotograf sich aber nicht mehr gemeldet hat, sind diese beendet.

Durch "Anerkenntnis" der Forderung beginnt die Verjährung zwar von neuem. Das Versprechen der Rückzahlung müsste Sie aber beweisen.
Wenn er zuletzt am 31.12.2015 die Forderung anerkannt hätte, wäre Sie mit Ablauf des 31.12.18 verjährt.

Der Fotograf muss sich dann lediglich auf Verjährung berufen.

2.
"Können wir den Fotografen anzeigen, da er uns versprochen hat das Geld zurück zu zahlen und wegen Verdacht auf Schwarzarbeit, da bis heute auch keine Quittung und Rechnung vorhanden ist."

Dadurch erhalten Sie Ihr Geld nicht zurück.

Ein Betrug dürfte ausscheiden. Das lediglich versprechen einer Zahlung und das nicht Einhalten des Versprechens ist für sich nicht strafbar, es sei denn, er wollte von Anfang an keine adäqute Leistung erbringen.

Ein Steuerstraftatbestand kommt in Betracht. Unter Umständen wären Sie wegen Beihilfe selbst strafbar. Es könnte aber bereits Verfolgungsverjährung (5 Jahre) eingetreten sein.

Steuernachzahlungen wären innerhalb von 10 Jahren möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70900 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen dank für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle meine Fragen zu dem Sachverhalt wurden klar und verständlich beantwortet. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER