Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geld überwiesen / Ware nicht angekommen


23.02.2006 13:25 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Sehr geehrte Damen und Herren
Habe einem mir unbekannten Herrn Geld für eine Stereoanlage überwiesen die ich bis heute nicht erhalten habe. Bei der Polizei habe ich eine Anzeige gemacht. Die Staatsanwaltschaft bestätigte mir mittlerweile schriftlich dass der Inhaber des Kontos auf das ich das Geld überwiesen habe auch der angezeigte ist. Der Mann ist an der mir bekannten Adresse laut Auskunft des Einwohnermeldeamtes nicht mehr gemeldet. Was macht die Polizei jetzt ?
Gibt es eine Möglichkeit an mein Geld zu kommen ?
Was soll ich unternehmen ?
Danke für ihre Antwort MfG.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Ich verstehe Sie so, daß dem Einwohnermeldeamt eine neue Anschrift nicht bekannt ist. Dann sollten Sie zunächst über die Deutsche Post AG eine Anschriftenüberprüfung veranlassen, das ist kostengünstig und geht schnell. Gleichzeitig sollten Sie einmal bei der Staatsanwaltschaft nachfragen, ob dort eine neue Anschrift bekannt ist.

Sollte das alles nicht zum Erfolg führen, können Sie mit der Bestätigung des Einwohnermeldeamts, dass der Verkäufer unbekannt verzogen ist, und der erfolglosen Adressüberprüfung der Post die öffentliche Zustellung der Klage veranlassen. Die Rückzahlungsklage wird dann über einen Aushang an der Gerichtstafel öffentlich zugestellt und nach einigen Wochen erhalten Sie ein Versäumnisurteil. Mit diesem Urteil können Sie dann ja in das Ihnen bekannte Konto vollstrecken.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 23.02.2006 | 14:38

Hallo
Vielen Dank für die Antwort.
Wie veranlasse ich die "Zustellung der Klage" ?
Wie "vollstrecke" ich in das Konto ?
Ich habe noch nie mit sowas zu tun gehabt und keine Ahnung wie sowas abläuft
Danke Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.02.2006 | 14:41

Die öffentliche Zustellung veranlaßt das Amtsgericht, bei dem Sie zunächst eine Klage auf Rückzahlung des Kaufpreises einreichen müssen. In das Konto vollstrecken Sie später mit einem Antrag auf Erlaß eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses.
Für dieses Verfahren sollten Sie sich allerdings der Hilfe eines Anwalts bedienen, da es nicht ganz einfach ist.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER