Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.597
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gehaltsnachforderung AMP Tarif


28.12.2010 18:07 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von



Guten Tag,

ich war 2009 mehre Monate bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt die den AMP Tarif geführt hat dieser ist ja nun als Tarifunfähig erklärt wurden.

Meine Frage wie stelle ich meine Ansprüche gegenüber der ZA-Firma `?

Über eine Musterformulierung bei einem Schreiben an Die ZA-Firma ggf. wäre ich dankbar.

29.12.2010 | 07:44

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für die Anfrage. Das Schreiben könnten Sie in etwa wie folgt formulieren:

-------------------------------------


"Name Ort, Datum
Adresse


Per Einschreiben
Verleihfirma XY
Anschrift

Betreff:Geltendmachung von gleicher Vergütung


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit mache ich meinen Anspruch auf Entgeltzahlung für die Monate von ..... bis ...... in Höhe von ....... € brutto nebst Zinsen i. H. v 5 %-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz ab jeweiliger Entgeltfälligkeit zum Monatsende geltend.

Der Anspruch ergibt sich der Höhe nach aus der beiliegenden Berechnung für die Differenz zwischen dem von Ihnen gezahlten Entgelt und dem maßgeblichen Entgelt im Entleihbetrieb.

Dem Grunde nach ergibt sich der Anspruch daraus, dass in meinem Arbeitsvertrag in Ziff. ... auf die von der CGZP abgeschlossenen Tarifverträge verwiesen wird. Diese Tarifverträge sind jedoch unwirksam, da das BAG am 14.12.2010 bekanntlich entschieden hat, dass die CGZP nicht tariffähig ist - Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 14. Dezember 2010 - 1 ABR 19/10.

Die CGZP ist keine Spitzenorganisation nach § 2 Abs. 3 TVG, weil sich ihre Mitgliedsgewerkschaften (CGB, DHV und GÖD) nicht im Umfang ihrer Tariffähigkeit zusammengeschlossen haben.

Damit gilt nach § 9 Abs. 2 AÜG der "Equal-pay-Grundsatz" und Sie sind als Zeitarbeitunternehmen verpflichtet, mir als Leiharbeitnehmer für die Dauer meiner Überlassung an den Entleiher dieselben Arbeitsbedingungen, insbesondere dasselbe Arbeitsentgelt zu gewähren, wie es für vergleichbare Stammarbeitnehmer im Betrieb des Entleihers üblich ist.

Ich erwarte die umgehende Zahlung des obigen Betrages. Sollte ich den Betrag nicht bis spätestens zum .......erhalten haben, werde ich meine Ansprüche vor dem Arbeitsgericht durchzusetzen wissen.

Mit freundlichen Grüßen

......................
Unterschrift

------------------------------

Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann.

Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion, um an mich eine kostenfreie Nachfrage zu richten. Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Kohberger

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER