Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gegenstandswert bei Abmahnungsabwehr

| 13.04.2009 14:15 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto


Hallo,
ich habe von Anwalt A eine Rechnung in Höhe von 1580,-€ für eine Abmahnung erhalten. Der Gegenstandswert beläuft sich auf 70000,-€.
Nun habe ich Anwalt B beauftragt gegen die Höhe der Rechnung von 1580,-€ vorzugehen. Ein Vergleich wurde erzielt, Anwalt A einigt sich auf 1200,-€.
Anwalt B schickt mir nun eine Rechnung von 2879,80€ mit Bezug auf den Gegenstandswert von 70000,-€.
Nun meine Frage: Darf Anwalt B eine Rechnung auf Basis des hohen Gegenstandswertes von 70000,-€ erstellen? Der Auftrag lautete ja gegen die Rechnung von 1580,-€ vorzugehen.
Gruss

Guten Tag,
ich möchte Ihre Anfrage auf der Basis des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt beantworten:

Wenn der dem Kollegen erteilte Auftrag tatsächlich begrenzt war auf die Abwehr bzw. Reduzierung der Gebührenrechnung, ist der Gegenstandswert dieses Auftrages mit dem Rechnungsbetrag anzunehmen und nicht mit dem der Rechnungserstellung zugrunde liegenden Gegenstandswertes.

Hier bedeutet dies eindeutig, dass sich die Gebühren des Kollegen nach dem Wert 1.580.- € bemessen und nicht nach 70.000.- €.

Auch dem Kollegen müsste eigentlich klar sein, dass die Abwehr von 1.580.- € nicht fast das Doppelte kosten kann.

Sie sollten daher die Zahlung der Rechnung verweigern und lediglich die nach dem geringeren Wert entstandenen Gebühren überweisen.

Diese belaufen sich auf 466.96 €.

Für weitergehend Unterstützung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 13.04.2009 | 16:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die Antwort."
FRAGESTELLER 13.04.2009 4,8/5,0