Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gegenstand auf eBay verkauft, der nicht vorhanden ist. Strafbarkeit?


| 02.08.2006 23:33 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag!

Folgender Fall:

A hat bei Ebay einen Gegenstand verkauft an B. B hat etwas über 1000 Euro bezahlt, aber A liefert nicht, weil er den Gegenstand nicht hat. B stellt nun Anzeige.

Frage:

Mit was für einer Strafe muss A rechnen, zu mal A bereits Anfang 1997 wegen versuchter räuberischer Erpressung in Tateinheit mit Störung der öffentlichen Sicherheit durch Androhung von Straftaten zu 9 Monaten Haft auf 3 Jahre Bewährung verurteilt wurde.
Wie kann mann A helfen, da er das Geld bereits ausgab?

Vielen Dank für die Hilfe!
03.08.2006 | 00:19

Antwort

von


192 Bewertungen
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung des Sachverhaltes und Ihres Einsatzes wie folgt.

Ein konkretes Strafmaß zu nennen wäre, bereits aufgrund der bundesweit unterschierdlichen Gepflogenheiten, unseriös. Es ist jedoch davon auszugehen, dass, auch unter Berücksichtigung der Vorbelastung, hier eine empfindliche Geldstrafe oder aber eine kurze Freiheitsstrafe in Betracht zu ziehen ist, welche aber wohl erneut zur Bewährung auszusetzen wäre.

Strafmildernd könnte wirken, wenn A selbstständig vor einer Hauptverhandlung den Schaden wieder gutmachen, also das Geld zurückzahlen würde. Ggf. könnte A sich mit B auf die Rückzahlung in Raten einigen. Hier sollte eine entsprechende Vereinbarung dann aber jedenfalls eingehalten werden.

Eine genauere Abschätzung des möglichen Verfahrensfortganges kann erst nach Einsicht in die Ermittlungsakte erfolgen. A sollte überlegen, in wie weit er nicht anwaltlichen Beistand bemüht.

Ich hoffe Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und stehe im Rahmen der Nachfragefunktion gerne für Ergänzungen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 03.08.2006 | 10:12

Danke für die schnelle antwort.
Die Nachfrage wäre die, was man unter kurzer Freiheitsstrafe versteht!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.08.2006 | 10:24

Kurze Freiheitsstrafen sind in der juristischen Terminologie solche, die drei, allerhöchstens sechs Monate nicht übersteigen.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre geschätzte Hilfe.
"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marc N. Wandt »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank für Ihre geschätzte Hilfe.


ANTWORT VON

192 Bewertungen

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht