Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gegenanzeige sinnvoll?

| 21.11.2013 16:35 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Guten Tag,
ich bin vor einigen Wochen auf der Autobahn mit einem anderen Pkw-Fahrer aneinander geraten. Dieser fuhr zu dicht auf und drängelte massiv, worauf hin ich mein Handy hochhielt (ohne ein Foto zu machen). Seine Frau (Beifahrerin) und er haben darauf sehr wild reagiert und mich recht penetrant „zurückfotografiert", sie haben mich dann viel zu schnell überholt wiederum permanent fotografiert. Daraufhin habe ich mich blöderweise dazu hinreißen lassen, ihnen eine Art „Scheibenwischer" zu zeigen. Die beiden haben mich nun angezeigt. Da ich mit dem Auto meiner Eltern unterwegs war, ging das Schreiben (mit der Frage nach d. Fahrzeugführer zu diesem Zeitpunkt) an deren Adresse. Meine Eltern wollen die Aussage verweigern und raten mir, nichts weiter zu unternehmen. Ich bin der Ansicht, es wäre klüger, ebenfalls (Gegen-)Anzeige zu erstatten, da ich vermute, dass die Polizei mich als Fahrer ohnehin schnell identifizieren würde, auch wenn ich anderswo gemeldet bin und die Anzeige gegen mich in diesem Fall gegenseitiger Belastung weniger Erfogschancen hätte. Was wäre in dieser Sache das klügste Vorgehen?

Danke für die Antwort, schöne Grüße.


Einsatz editiert am 21.11.2013 16:38:54

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Auch wenn es sie verständlicher Weise in den Fingern juckt, Gegenanzeige zu erstatten, kann ich Ihren Eltern nur zustimmen, wenn Sie das Ziel verfolgen, die Angelegenheit möglichst unkompliziert ausklingen zu lassen.

Es ist relativ unwahrscheinlich, dass die Polizei erhebliche Ermittlungsbemühungen in den Fall stecken wird und Sie entsprechend identifizieren wird, wenn ihre Eltern von Ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen.

Werden Sie doch identifiziert, können Sie den Sachverhalt immer noch aus Ihrer Sicht vortragen. Dazu bedarf es keiner Anzeige. Aber auch diese können Sie dann immer noch erstatten. Jedenfalls hat es auf die tatsächliche und rechtliche Bewertung der Angelegenheit keine Auswirkung, ob Sie nun Anzeige erstatten, oder nicht. Im Klartext: Es kann nicht als Schuldeingeständnis oder Indiz für ein solches gewertet werden, wenn Sie es nicht tun.

Eine Gegenanzeige hätte also keinerlei meßbare Auswirkung auf die "Erfolgschancen".

Verfolgen Sie aber das Ziel, "Gerechtigkeit" herzustellen, steht Ihnen natürlich offen, Gegenanzeige zu erstatten.

Die Möglichkeit, einen Fortgang des Verfahren, und damit einen, wenn auch unwahrscheinlichen, negativen Ausgang zu verhindern, ist dann natürlich nicht mehr gegeben.

Beachten Sie vielleicht auch bei Ihrer Entscheidung: Die Tatsache, dass Sie scheinbar alleine im Fahrzeug waren, die Gegenseite aber zu zweit, kann im Zweifel natürlich zu Komplikationen führen. Ein Richter wird natürlich den Zeugenwert der Aussage der Frau einzuordnen wissen. Trotzdem stehen objektiv zwei Aussagen gegen eine.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft haben zu können, wie er im Rahmen einer Erstberatung möglich ist und bedanke mich nochmals für die Anfrage.

Bitte beachten Sie, dass diese Webseite lediglich dazu dient, Ihnen einen erste Einschätzung zur Rechtslage zu liefern. Eine ausführliche und persönliche Beratung soll und kann hierdurch nicht ersetzt werden.

Außerdem kann das Fehlen oder Hinzufügen wesentlicher Angaben im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Einschätzung führen.

Bei Nachfragen nutzen Sie unbedingt die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Baur

Nachfrage vom Fragesteller 21.11.2013 | 17:17

Ganz herzlichen Dank für die promte und gut verständliche Antwort.

Eine ganz kurze Rückfrage zur Fahreridentifizierung: Hat denn die Polizei nicht problemlos Zugriff auf zB meine Ausweis-/Führerscheinfotos und könnte diese mit wenig Aufwand zur Identifizierung heranziehen, sobald sie sich die familiären Verbindungen meiner Eltern anschaut?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.11.2013 | 23:13

Danke für die Nachfrage!

Sicherlich könnten die Ermittlungsbehörden einen Passbild-Abgleich
vornehmen.

Es ist ja aber nicht gesagt, dass Ihre Eltern gerade
Ihnen das Auto geliehen haben. Sie könnten das Fahrzeug
ja an jeden x-beliebigen verliehen haben.

Auch ist nicht gesagt, dass sich tatsächlich verwertbare Fotos der Gegenseite von Ihnen in der Ermittlungsakte befinden, die für einen Abgleich
ja notwendig wären.

Und sollte tatsächlich eine Identifizierung gelingen, gilt
das oben ausgeführte: Sie können dann immer noch
reagieren, ob mit einer Gegendarstellung oder
einer Gegenanzeige.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 23.11.2013 | 20:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hat mir sehr geholfen, besten Dank!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 23.11.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER