Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gefälschter Personalausweis - Ab wann Strafbar?

23.08.2011 03:10 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Sehr geehrte Damen und Herren,

Nein, ich habe habe keine Krimminiellen Handlungen vor, das vorab.

Folgende Sachlage:

Ich lebe in einer Partnerschaft, meine derzeitige lebenspartnerin ist sehr Besitzergreifend und Eifersüchtig.

Ich war zuvor verheiratet, danach folgte ein trennungsjahr und nun bin ich 1 Jahr geschieden.
Und habe mit meiner damaligen Frau 2 Kinder,welche bei ihr 500km entfernt von mir leben, die mir sehr am Herzen liegen und ich regelmässig besuche.
Meine jetzige Partnerin weiss davon nichts aus folgendem Grund:

Ich habe mit meiner EX Frau ein Platonisches, sachliches Verhältnis, oder anders ausgedrückt zwischen uns läuft nichts, und wir pflegen kollegialien umgang.
Immer wenn ich meine Kinder besuche verbringe ich das ganze Wochenende mit ihnen, nächtige aber im Haus meiner Ex Frau auf dem Sofa, oder im abgetrennten Doppelbett mit 2 Seperaten Bettdecken, ohne jeglichen emotionalen oder körperlichen kontakt.

Das ist eine situation die meine derzeitige lebenspartnerin NIE verstehen oder zulassen würde,
kurz rum sie würde nicht realisierbare Ideen vorschlagen, wie das ich Im hotel schlafe, und somit für mich wichtige abläufe mit meinen kindern nicht erlebe (aufstehen, frühstücken, zubett gehen, mittagessen ect)
Und ich könnte wohlmöglich meine Kinder nicht mehr sehen, und ich glaub allein die Tatsache das ich kontakt zu kindern von einer anderen Frau habe würde schon zu viel für sie sein.
So das ich sie in diesem Punkt belügen muss.

Ich habe damals bei meiner Ehe den Nachnamen meiner Frau angenommen da mir dieser Angenehmer war, und dieser name steht und bleibt auch noch auf meinem Ausweis.

nun beginnt meine lebenspartnerin immer mehr nach meiner Vergangenheit zu suchen und zu forschen.

Kurz rum ich möchte nicht das sie von dem oben beschriebenen erfährt, ich kenen sie, sie ist sehr gut im schnüffeln

So kam mir nun die Idee mir einen gefälschten Personalausweis zu besorgen, wo ein anderer Nachname und ggf geburtsort aufgeführt ist. Den ich sie dann einsehen lasse, denn bisher versteckte ich diese Daten stehts vor ihr.


Jetzt meine Rechtsfrage:
Ist das beschaffen einer falschen urkunde, und die verwendung wie oben beschrieben Strafbar?

Und ich bin zu dem ergebnis gekommen das es nur strafbar ist, eine falsche urkunde im Rechtsverkehr zu nutzen oder zu erstellen.
Jedoch finde ich keinen ansatz das es Strafbar ist einen gefälschten Personalausweis zu KAUFEN, und damit Personen ohne rechtshintergrund zu belügen.

und wenn dem so ist, kann ich dann davon ausgehen das falls ich mal in eine routine taschenkontrolle komme, mir nichts passieren kann, solange ich den falschen ausweis nicht als den meinen vorzeige oder mir ein einsatz im rechtsverkehr nachgewiesen werden kann?

lieben dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

allein der Besitz des Ausweises ist nicht strafbar.

Entscheidend ist die Nutzung und/oder eine beabsichtigte Nutzung zur Täuschung im Rechtsverkehr. Das ist dann der Fall, wenn jemand zu einem rechtserheblichen Verhalten veranlasst werden soll. Das ist derzeit nicht Ihre Absicht. Ihr Ziel besteht zumindest im Moment ledeglich darin, dass Ihre Partnerin dieses Dokument " findet".

Nur, sollte Ihre "Lüge" als solche erkannt werden, müssten Sie letztlich darlegen können, das Dokument nur für den genannten Zweck zu besitzen.

Ich kann Ihnen im Grunde nur von Ihrem Vorhaben dringend abraten. Auch wenn die Beziehung zu Ihrer Partnerin derzeit stark belastet ist, wird Ihr Vorhaben nicht zur Entspannung beitragen.

Überdenken Sie Ihr Vorgehen daher noch einmal.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74952 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Hat weiter geholfen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell und kompetent. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
vielen dank für die antwort. sehr hilfreich und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER