Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagenkauf / schwammige Garantiebedingungen

| 11.02.2012 14:44 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Die Garantiebedingung im Kaufvertrag lautet wörtlich:

"1 Jahr Garantie, verlängerbar auf 24 Monate auf ölgeschmierte Motorteile bei Einhaltung der Inspektionen alle 10000-15000 Kilometer oder 1mal im Jahr wenn weniger als 10000 Km. bei der Fa. xxx." (xxx steht für den gewerbl. Autohändler)

Meine Fragen: Ist die einjährige Garantie an die Inspektion beim Verkäufer bebunden? Wenn nicht, beschränkt sie sich auf die ölgeschmierten Motorteile? Ist eine Kupplung ein ölgeschmiertes Motorteil, wenn es sich bei diesem KFZ um eine "Trockenkupplung" handelt?
11.02.2012 | 15:46

Antwort

von


(265)
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:



Die von Ihnen vorgelegten Garantiebedingungen sind äußerst unklar formuliert. Es ist zum Beispiel nicht klar, unter welcher Bedingung die Garantierverlängerung auf 24 Monate eintritt. Auch ist nicht klar, welche Teile genau von der Garantie umfasst ist. Was mit "ölgeschmiertem Motorteil" gemeint ist, ist unklar und dürfte im Streitfall Auslegungssache sein. Im Zweifel könnte sich der Händler bei derart unklaren Garantiebedingungen fast immer von der Haftung freisagen.

Bedenken Sie bitte Folgendes: Die Garantiebedingungen sind ein "normaler" Vertrag zwischen den Parteien. Hier besteht die freie Vertragsabrede. Wenn die Garantiebedingungen so unklar formuliert sind, dass Sie als Kunde gar nicht wissen, in welchen Fällen die Garantie eintritt, sollten Sie sich im Zweifelsfall darauf nicht einlassen. Es ist bei derart unklar formulierten Bedingungen nicht möglich, hier seriös vorauszusagen, welcher Schadensfall unter die Garantie fällt, da dies Auslegungssache ist. Bedenken Sie, dass bei solch unklaren Formulierungen Gutachter oder im Streitfall vor Gericht auch Richter völlig unterschiedliche Auffassungen vertreten könnten.

Meiner persönlichen Einschätzung nach dürfte die Kupplung nicht unter die Garantie fallen. Aber auch hier gilt, dass ein Anwalt Ihnen nicht mit letzter Sicherheit sagen können wird, was ein KFZ-Sachverständiger in einem Streitfall gutachterlich feststellen würde.

Insofern sei Ihnen dringend geraten, sich auf einen solchen Vertrag nicht einzulassen. Bitten Sie den Autohändler, die Bedingungen zu konkretisieren. Bevor Sie sich darauf einlassen, muss Ihnen klar sein, welche etwaigen Schäden unter die Garantie fallen und wann und wie Sie das Auto warten lassen müssen.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass im Rahmen dieser Plattform nur eine erste überschlägige Einschätzung des Sachverhalts, basierend auf Ihren Angaben, möglich ist. Sollten hier wichtige Informationen hinzugefügt, weggelassen oder unklar dargestellt worden sein, kann die rechtliche Beurteilung auch völlig anders aussehen. Den Gang zu einem Berufskollegen vor Ort kann und will diese Plattform nicht ersetzen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt
www.zimmlinghaus.de


Bewertung des Fragestellers 13.02.2012 | 16:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Es wurden keinerlei Nachfragen gestellt, so dass nicht klar ist, welche weitergehenden Informationen der Ratsuchende gewünscht hätte. Vor dem Hintergrund des Einsatzes von 25 € brutto (!) dürfte die Ausführlichkeit nicht beanstandet werden, gerade dann nicht, wenn von der Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage kein Gebrauch gemacht worden ist.
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.02.2012
4,4/5,0

ANTWORT VON

(265)

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht
Jetzt Frage stellen