Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagenkauf - private Ersatzlieferung zulässig?

10.06.2013 18:37 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Es geht um die Frage nach Minderungsansprüchen nach einem Kfz-Kaufvertrag.

Ich habe vor ca. 2 Monaten einen Gebrauchten bei einem KFZ-Händler gekauft. Jetzt ist das Autoradio defekt und nicht von der "Gebrauchtwagengarantie" (separate Police) gedeckt. Der Händer verprach mir, von einem anderen Händler Ersatz zu besorgen. Ich habe diesen Ersatz erhalten, aber er kam nicht von einem Händler, sondern von einer Privatperson (Ebay, keine Rechnung, keine Papiere).

Muss ich dieses Nachbesserungsangebot akzeptieren (ich habe keine Ahnung, ob das Radio funktioniert oder ob es geklaut ist).

Muss ich ggf. dem Autohändler eine zweite Chance geben, nachzubessern, oder kann ich sofort zur Vertragswerkstatt gehen, um eine neues Radio einbauen zu lassen?

Muss ich dem Autohändler dann eine Gelegenheit geben, mir den Schaden zu ersetzen, oder sollte ich gleich einem RA ein Mandat erteilen.

Stimmt es, dass der Händer die Mängelhaftung für alle Schäden übernehmen muss, die innerhalb eines Jahren auftreten, selbst wenn sie beim Kauf nicht feststellbar waren?

Vielen Dank und freundliche Grüße
Wolfgang Weisenberger

10.06.2013 | 19:07

Antwort

von


(2986)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben im Rahmen der Gewährleistung zunächst Anspruch auf Nacherfüllung, die zwingend auch dem Händler gegenüber einzufordern ist.

Dies haben Sie immer dann, wenn der Mangel bereits bei Übergabe des Fahrzeuges vorhanden war. Dies wird innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf vermutet. Nach diesem Zeitraum müsste dies von Ihnen beweisen werden und wird meist dann erst mit einem Sachverständigengutachten feststellbar sein.

Wie er dies macht, ist grundsätzlich ihm überlassen, wenn er sicherstellen kann, dass das Austauschgerät gleichwertig mit dem kaputten Gerät ist.

Auf dieses Gerät haben Sie sodann erneut volle Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler.

Sie müssen sich aber mit keinem minderwertigen Gerät zufrieden geben, sondern nur mit einem baugleichen Gerät, sofern dies noch auf dem Markt erhältlich ist, mindestens aber von der selben Marke.

Erst wenn der Händler zweimal erfolglos nacherfüllt hat (§ 440 BGB: Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz ), können Sie den Kaufpreis entsprechend der Reparaturkosten bei einem Fachhändler mindern.

Dies können Sie noch selbst einfordern, oder aber gleich einem RA überlassen, wenn Sie zum Beispiel eine Rechtsschutzversicherung besitzen.

Wenn nicht, sollten Sie sodann den Händler erst auffordern, die entsprechenden Reparaturkosten zu begleichen, falls die Nacherfüllung fehlschlägt (zwei erfolglose Reparaturversuche).


ANTWORT VON

(2986)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER