Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagenkauf Serviceüberzug

12.10.2018 08:03 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich habe mir einen BMW aus 2014 gekauft, bei dem sich nach 4 Wochen jetzt rausstellte, dass der erste Service um 80% überzogen wurde, also nicht bei 25tkm sondern bei ca. 42tkm durchgeführt wurde.
D.h. es wurde sehr lange mit altem Öl gefahren.
Schäden hat der Wagen dadurch noch nich am Motor.
Ist dies trozdem ein triftiger Grund eine Rückabwicklung zu fordern, oder einen Teil des Kaufpreises, der immerhin noch 30000€ betrug?
Zum Service sind kene Dokumente beim Fahrzeugkauf übergeben worden, da diese elektronisch im Display angezeigt werden und bei BMW gespeichert sind, jedoch im Fahrzeug ohne Sollanhagen der Laufleistung abzulesen, nur wann er bei angegebener Kilometerleistung durchgeführt wurde.
Im Kaufvertrag ist kein Vermerk über Scheckheft oder Scheckheftgepflegt vorhanden.
12.10.2018 | 08:50

Antwort

von


(257)
Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Möglichkeiten könnten sich hier aus zwei Gesichtspunkten ergeben:

1.
Die nicht fristgerechte Inspektion könnte einen Mangel am Fahrzeug darstellen. Da Sie keine konkrete Vereinbarung über die Scheckheftpflege getroffen haben, stellt sich die Frage, ob man üblicherweise eine Scheckheftpflege bei einem Fahrzeug dieser Art erwarten darf.
Ganz allgemein gibt es im Gebrauchtwagenhandel keine Erfahrung dahingehend, dass man eine Scheckheftpflege erwarten darf. Vielmehr ist es gerade so, dass ein nach Herstellervorgaben durchgeführter Service weiterhin als positives Verkaufsmerkmal dient und damit regelmäßig auch besonders erwähnt wird.
Daher sehe ich hier keinen Mangel.

2.
Ansonsten könnte noch eine arglistige Täuschung vorliegen. Es gibt bereits einige Urteile, wonach eine arglistige Täuschung vorliegen kann, wenn der Verkäufer den Eindruck erweckt, dass das Fahrzeug scheckheftgepflegt ist. Dafür bieten Ihre Schilderungen aber keinerlei Anhaltspunkte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Johannes Kromer

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(257)

Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Maklerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER