Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagengewährleistungsansprüche

28.08.2019 18:39 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erwarte an dieser Stelle ausschließlich eine Stellungnahme, mit der mein geschildertes Anliegen sicher zielorientiert erreicht werden kann. Bitte nur dann reagieren.

Ich habe am 04.10.2016 einen Citroen C3 Diesel, Bj. 2012, 9500 km, von einem gewerblichen, deutschen, Fahrzeughändler gekauft. Das Fahrzeug selbst entspricht den Erwartungen. Allerdings traten bereits wenige Wochen nach der Übernahme "Motorfehler" auf. Dies wurde dem Verkäufer schriftlich mitgeteilt:

15.11.2016
SERVICE Motorfehler

27.11.2016 (Sonntag)
SERVICE Motorfehler, starker Leistungsverlust.

30.11.2016
Die Citroen Fachwerkstatt spielte wg. Fehler an Additivpumpe und Partikelfilter online eine neue Software auf.

03.12.2016
Die Citroen Fachwerkstatt stellte Fehler an Additivpumpe und Partikelfilter fest und führte den erforderlichen Vorgang durch, weil am 02.12.2016 die Fehlermeldung erneut, verbunden mit Leistungsverlust, aufgetreten war.

Diese Fehlerbehebungen wurden wg. Gewährleistung vom Verkäufer bezahlt (ca. 100 EU).

22.05.2017
Die Fehlerlampe blinkte und meldete erneut "Motorfehler."

24.05.2017
Die Citroen Fachwerkstatt stellte Fehler an der Einspritzanlage fest und wird jetzt ein erfor-derliches Ersatzteil einbauen, ca. 500 EU.

Gehört das zu meinem, mindestens ein Jahr, geltenden Gewährleistungsanspruch?

Ich bitte um Information, welche Kosten geltend gemacht werden können. Sollten weitere Informationen erforderlich sein, bitte ich diese vorher anzufordern.

30.08.2019 | 01:04

Antwort

von


(200)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

die oben benannten Fehler sind offensichtlich alles Mängel, die in der Zeit der Gewährleistung
angefallen sind. Das ist normaler Weise nicht nur ein Jahr, sondern 2 Jahre.

Sämtliche mit der Mängelbeseitigung verbundenen Kosten sind vom Verkäufer zu tragen. Seine Leistungen kann er Ihnen nicht in Rechnung stellen. Bei Ihnen dürfen keine Kosten angefallen sein,
soweit die Mängelbehebung auch beim Verkäufer vorgenommen worden ist.

Teilen Sie mir doch mal bitte mit, ob und welche Rechnungen von Ihnen oder vom Verkäufer noch offen sind. Ein Schaden wird bei Ihnen auf jeden Fall nicht verbleiben.

Zur Beantwortung der obigen Frage wollen Sie bitte die Nachfragefunktion nutzen, damit ich morgen dann hierauf wieder antworten kann.

Mit besten Grüssen

Fricke
RA


ANTWORT VON

(200)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER