Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagen von ebay


31.08.2005 10:55 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Guten Tag!
Ich habe am 12.08.05 bei ebay einen Ford Sierra mit 3 Monaten Tüv für 349 Euro gekauft (sofortkauf).In der Beschreibung war der Kilometerstand mit 175676 angegeben.Der KM-Zähler zeigt keine 100Tsder an.Im Auto habe ich jetzt ein Serviceheft und mehrere Rechnungen gefunden.Im Heft ist die letzte Eintragung am 6.10.97 bei 165174 Kilometern.In den Rechnungen vom 17.12.03 und 13.11.04 ist ein Stand von 35198 Km und 57088 Km angegeben.Nun muß ich doch davon ausgehen,das der Wagen bei Kauf bereits 275676 Km gelaufen hat.
Außerdem war in der Beschreibung nicht angegeben das der Motor Öl verbrennt.Habe den Verkäufer bei Abholung darauf angesprochen,weil die Abgase beim Starten blau qualmten und nach Öl rochen.Der meinte, das kommt davon,weil der Wagen längere Zeit stand.Er verbrennt aber immer noch Öl.
In der Beschreibung stand auch, das Kupplung und das Seil vollkommen in Ordnung sind und wohl nur das Schaltgestänge etwas ausgeleiert ist (Gänge gehen schwer rein).Im Stand geht aber der 1. Gang nur noch sehr schwer und mit leichtem vorwärts ruckeln des Fzg. rein.Und im Anhängerbetrieb rutscht die Kupplung durch. Also trennt die Kupplung doch nicht mehr richtig.
Der Verkäufer hat angegeben:
"Fzg. wird verkauft wie es ist.An Bastler oder Export.Wer sich nicht sicher ist möge das Fzg bitte besichtigen.Wer den Wagen kauft holt ihn bitte innerhalb einer Woche ab.Reklamationen nach Kauf ausgeschlossen."
Ich habe das Fzg. nicht besichtigt und aufgrund der in seiner Beschreibung gemachten angaben so gekauft.
Kann ich nun aufgrund der obigen Angaben den Wagen zurückgeben und den Kaufpreis zurück verlangen?
MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

in Ihrem Falle ergibt sich ein Problem daraus, dass der Verkäufer das Fahrzeug unter Ausschluss der Gewährleistung und mit dem Hinweis "An Bastler oder für Export" verkauft hat. Ein solcher Gewährleistungsausschluss ist bei alten Gebrauchtwagen ebenso üblich wie wirksam. Durch die Kennzeichnung als Bastlerfahrzeug ist gerade zum Ausdruck gebracht, dass der Verkäufer für den Zustand des Fahrzeuges keinerlei Gewährleistung übernehmen kann. Etwas flapsig ausgedrückt ist diese Kennzeichnung die Offenlegung, dass der Käufer kein Auto, sondern Schrott kauft.

Vor diesem Hintergrund käme in Ihrem Falle lediglich eine Anfechtung des Kaufvertrages wegen arglistiger Täuschung in Betracht. In diesem Fall wären Sie allerdings in der Beweispflicht, dass der Verkäufer positiv von einer höheren Laufleistung, einem Kupplungsschaden und einem Motorschaden (als Ursache des Ölverbrauchs) wusste und entgegen diesem Wissen vorsätzlich falsche Angaben gemacht hat. Dieser Beweis wird aber naturgemäß schwer zu führen sein.

Vor diesem Hintergrund müssten Sie sich aufgrund des geringen Kaufpreises aus wirtschaftlichen Gründen überlegen, ob Sie das Kostenrisiko einer solchen Auseinandersetzung mit höchst ungewissem Ausgang auf sich nehmen wollen, wovon ich Ihnen eher abraten würde.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER